Was ist der beste Sicht- und Sonnenschutz fürs Fenster?

Was ist der beste Sicht- und Sonnenschutz fürs Fenster?

8. März 2018 2 Von Linda

Wer Sonnenstrahlen im Sommer draußen lassen und sich zudem vor fremden Blicken durch das Fenster schützen möchte, muss in einen Sicht- und Sonnenschutz investieren. Zur Auswahl stehen unter anderem Fensterfolie, Plissee oder Sonnenschutzrollo. Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Undurchsichtig: Fensterfolien

Fensterfolien sind selbstklebend, lassen sich einfach zuschneiden und leicht von innen anbringen, nachdem Sie die Scheibe gründlich mithilfe von Glasreiniger und einem Mikrofasertuch von Staub und Fett befreit haben. Die Folien sind mal mehr und mal weniger blickdicht und eine kostengünstige Alternative, um die Einsicht von außen zu verhindern. Sie bieten aber keinesfalls so viel Schutz vor der Sonne wie ein spezielles Sonnenschutzrollo. Empfehlenswert sind Fensterfolien vor allem für Küchen-, Wohn- oder Badezimmerfenster, die von der Straße aus eingesehen werden können.

Gegen Hitze und Blendung: Sonnenschutzrollos

Ein hochwertiges Sonnenschutzrollo nach Maß passt auf so gut wie jedes Fenster. Sie halten einen Großteil der Sonnenstrahlen im Sommer draußen. Das gilt auch für UV-Strahlen, die auf Dauer Schäden an Möbeln und Textilien verursachen können. In der kalten Jahreszeit hindert die Vorrichtung aus (Kunst)stoff, dass Heizwärme durch die Fenster nach außen entweichen kann. Ein Sonnenschutzrollo wird auf der Fensterinnenseite montiert und wirkt dort wie eine zusätzliche Dämmung. Das kann dabei helfen, Heizkosten zu sparen. Es gibt sogar spezielle Sonnenschutzrollos, die mit einer Folie beschichtet sind, die es ermöglicht, nach draußen zu schauen, obwohl das Rollo geschlossen ist. Im Gegensatz zum Plissee lassen sich Sonnenschutzrollos nur in eine Richtung öffnen.

Flexibel und platzsparend: Plissees

Plissees werden – anders als Sonnenschutzrollos – nicht über dem Fenster sondern direkt im Fensterrahmen montiert. Dazu werden kleine Löcher gebohrt, Klemmhalterungen angebracht oder das Plissee, welches optisch an eine Ziehharmonika erinnert, wird in den Fensterfalz geklebt. Sowohl Plissees als auch Sonnenschutzrollos eignen sich bestens für Dachflächenfenster. Ihre Position lässt sich je nach Präferenz oder Sonnenstand über ein Schienensystem im Handumdrehen verändern. Auf diese Weise können auch nur Teile des Fensters bedeckt werden. Dieser Komfort hat allerdings seinen Preis, sprich: Plissees sind nicht günstig!


Bildquelle: Pixabay, 201173, calimiel