Meine Couch hat Fell…

17. Februar 2008 Aus Von Linda

Jeder, der ein Haustier hat, ist vermutlich in der ein oder anderen Weise schon einmal mit folgendem Problem in Kontakt gekommen: Tierhaare. Sie verfusseln die Kleidung und jeder Fremde weiß auf Anhieb, dass man einen kleinen Fellball daheim hat. Die blöden Kommentare und zum Teil spöttischen Blicke nerven. Zusätzlich zur Kleidung sehen Couch oder Sessel auch regelmäßig unmöglich aus und werden gerne dementsprechend von Besuch kommentiert. Was tut man also gegen die Fell-Plage?

Ich habe ein Katzenbaby und zwei Meerschweinchen und fühlte mich diesem Problem immer recht hilflos ausgeliefert. Die Couch wurde gelegentlich mit dem Staubsauger bearbeitet, die Haare von der Kleidung notdürftig abgezupft. Besonders effektiv war das nicht und außerdem sehr umständlich und furchtbar lästig.

Empfehlenswert für die Reinigung wäre an dieser Stelle auf jeden Fall die gute alte Fusselrolle. Die klebrigen Seite nehmen beim Rollen über die betroffenen Stellen fast alle Fusseln und Haare auf. Das behaarte Stück Fusselrollen-Papier kann bei Bedarf abgerissen werden. Zusätzlich dazu gibt es auch noch die etwas umständlichere Möglichkeit, mit Paketklebeband vorzugehen. Man wickelt es sich, mit der klebrigen Seite nach außen, um die Hand und fungiert so selbst als „Fusselrolle“. Diese Methode hat einen sehr sehr hohen Effekt. Ebenfalls äußerst hilfreich: Ein feuchtes Mikrofaser-Tuch. Wahlweise kann man auch einen leicht feuchten Küchenlappen verwenden, dies funktioniert aber leider nicht auf jeder Textil-Oberfläche. Wenn dies alles nichts geholfen hat, einfach mal im Tiermarkt nach artenspezifischer Reinigung fragen.

Man kann den Spieß übrigens auch umdrehen. Einfach mal die Katze / den Hund etc. mit einem feuchten Waschlappen streicheln. Das nimmt viele lose Haare auf und der kleine Racker hat gar nicht mehr soviel, was er in der Wohnung verteilen kann. 😉