Offen und einladend: Küche, Wohn- und Esszimmer zusammenlegen

Offen und einladend: Küche, Wohn- und Esszimmer zusammenlegen

30. Oktober 2014 Aus Von Linda

Viele kennen bereits die offenen Wohnküchen aus amerikanischen Filmen – in Amerika sind sie in nahezu jedem Haushalt zu finden. Die Verbindung von drei Räumen hat große Vorteile, besonders wenn die Räume abgetrennt sehr klein ausfallen würden. Wichtig bei der Zusammenlegung von drei Räumen ist eine gute Planung, denn andernfalls kann es schnell zu einem optischen Chaos kommen.

Amerikanischer Wohnstil für Europa

Die Herausforderung bei drei Räumen in einem besteht darin, trotz der Geräumigkeit, jedem Bereich seine Individualität zu geben. Bestimmte Elemente sollten daher in keiner Wohnküche fehlen, beziehungsweise sollten einzelne Bereiche in eine bestimmte Richtung ausgerichtet sein. Meist bildet das Zentrum des Raumes die Essgarnitur und links und rechts von ihr befinden sich Küche und Wohnbereich. Bei der Küche ist es wichtig, dass hier die Kochplatten in Richtung der Esszimmermöbel, die Sie zum Beispiel unter www.giesbrecht-service.de kaufen können, installiert werden. Dies bietet den Vorteil, dass während des Kochens mit der Familie oder Gästen gesprochen werden kann und ihnen nicht ständig der Rücken zugekehrt wird. Ein wichtiges Element des Küchenbereichs ist die Theke. Sie wird gerne dazu genutzt, um dort einen Imbiss einzunehmen, bietet sich aber auch dazu an, um noch während des Kochens mit den Gästen einen Aperitif zu trinken und es lassen sich darauf kleine Buffets aufbauen.

Vereint und doch getrennt

Bei der Gestaltung einer Wohnküche sind vor allem die räumlichen Gegebenheiten ausschlaggebend. Der Möbelverkauf bietet Ihnen jedoch dich Möglichkeit, diesen Bereich frei nach Ihren Wünschen zu individualisieren. Wenn Sie jeden Bereich etwas anders gestalten, haben Sie im gleichen Raum dennoch eine optische Trennung. Alternativ können Sie den Raum auch in einheitlichen Farbtönen gestalten, sollten jedoch zusätzlich mit Raumteilern, die auch eine nützliche Funktion übernehmen, die einzelnen Bereiche abtrennen. Dies kann beispielsweise eine hüfthohe Regalwand sein in der sie gleichzeitig das Geschirr und Besteck lagern. Grünpflanzen bieten sich ebenfalls als Raumteiler an und verbessern zudem das Raumklima.

Mehr Raum – mehr Offenheit

Die Zusammenlegung von Küche, Wohn- und Esszimmer gewährt Ihnen zukünftig mehr Raum. Günstige Möbel für die neue Einrichtung finden Sie im Handel. Als Alternative können Sie auch günstige gebrauchte Möbel kaufen und ihnen selbst einen neuen Anstrich verpassen. Überlegen Sie auch, welche Ihrer alten Möbel Sie für die neu gestaltete Wohnküche übernehmen, denn damit sparen Sie ebenfalls Kosten ein.

IMG: Fotolia, 2mmedia, Skitterphoto

Werbung