Gefüllte Paprikaschoten: Leckere Hausmannskost

29. April 2012 Aus Von Linda

Gefüllte Paprikaschoten sind ein Klassiker aus Omas Küche, der aber noch längst nicht aus der Mode gekommen ist. Egal ob mit roten, gelben oder grünen Schoten oder mit Spitzpaprika – lecker sind sie immer.

Natürlich braucht es hier ein wenig mehr Vorbereitungs- und Zubereitungszeit, daher sind gefüllte Paprikaschoten nicht unbedingt ein Gericht, an das man sich noch nach einem langen Arbeitstag machen möchte. Allerdings lassen sie sich gut vorbereiten und am Folgetag noch einmal erwärmen, ansonsten sind sie natürlich ein wunderbares Gericht für das wochenendliche Familienessen.

Gefüllte Paprikaschoten: Rezept für 4 Personen

Gefüllte Paprikaschoten stammen ursprünglich wohl aus dem osteuropäischen Raum, genauer gesagt aus dem Balkan, aber auch in Österreich gehören sie seit Langem zur traditionellen Küche. Längst sind sie auch in Deutschland zu einem typischen Gericht aus der Hausmannskost geworden, daher lässt sich über die „richtige“ Zubereitung genauso streiten wie über den tatsächlichen Ursprung des gefüllten Gemüses. So kann man die Schoten auf dem Herd schmoren oder im Ofen garen, eine klassische Bratensauce dazu reichen oder mit Tomatenmark eine fruchtigere Variante gestalten wie im folgenden Rezept.

Zutaten

  • 4 große rote Paprikaschoten
  • 600 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 Brötchen vom Vortag (alternativ eine Handvoll Paniermehl)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 150 g Tomatenmark
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver Zucker

Zubereitung

  1. Die Paprikaschoten waschen, den Strunk herausschneiden und die Kerne entfernen.
  2. Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken.
  3. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln, mit dem Hackfleisch, dem Ei und dem Brötchen vermengen. Die Masse mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer kräftig abschmecken.
  4. Die Paprikaschoten gleichmäßig mit dem Hackfleisch füllen, den oberen Abschluss glatt streichen.
  5. Aus Butter und Mehl in einer Schmorpfanne, einem großen Topf oder einer Kasserolle eine Mehlschwitze herstellen und diese mit der Brühe ablöschen. Das Tomatenmark einrühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  6. Die Paprikaschoten in die Sauce setzen und zugedeckt 40-45 Minuten garen.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Reis. Alternativ kann man auch einen Teil des Hackfleischs durch vorgegarten Reis ersetzen. Außerdem lässt sich die Sauce mit Pilzen und/oder Möhren verfeinern.