Diese Hausmittel helfen bei Flöhen in der Wohnung

Diese Hausmittel helfen bei Flöhen in der Wohnung

27. Februar 2014 Aus Von Linda

Inhalt des Artikels sind Haushaltstipps zur Flohbekämpfung. Wer von euch schon einmal Flöhe im Haus hatte, weiß, dass deren Beseitigung gar nicht so einfach ist. Doch mit Beharrlichkeit ist es durchaus möglich, Flöhe auch ohne den Einsatz diverser Chemie-Präparate erfolgreich zu bekämpfen.

Bei einem Flohbefall schnell reagieren

Damit sich der Flohbefall nicht verschlimmert, solltet ihr unverzüglich in den betroffenen Stellen über Nacht mit Wasser gefüllte Schalen aufstellen. Gebt einige Tropfen Spülmittel zum Wasser und legt in die Schalenmitte einen kleinen Holzklotz oder etwas Vergleichbares, auf das ihr ein Teelicht stellt. Zündet ihr die Teelichter an, werden die Flöhe durch die Wärme angezogen und springen in die Schüssel. Das Spülmittel hebt die Oberflächenspannung des Wassers auf, sodass die Flöhe ertrinken. Doch damit ist es noch nicht genug: Eure Teppiche, Gardinen, Polstermöbel und Vorhänge solltet ihr an mehreren Tagen hintereinander gründlich mit dem Staubsauger absaugen und den Staubsaugerbeutel anschließend sofort entsorgen. Auch eure Bekleidung und eure Bettbezüge sind vor einem Flohbefall nicht sicher und sollten daher bei maximal verträglicher Waschtemperatur gewaschen werden. Packt Textilien, die ihr nicht sofort in die Waschmaschine gebt, in einen Plastiksack, den ihr gut verknotet. Nehmt ihr die Wäsche später aus dem Sack, muss dieser sofort entsorgt werden. Nach ein paar Tagen dieser Routine habt ihr die Flöhe erfolgreich bekämpft.


IMG: Thinkstock, iStock, genphoto_art