Weg mit den Pickeln: Was hilft wirklich gegen unreine Haut?

Weg mit den Pickeln: Was hilft wirklich gegen unreine Haut?

10. Juni 2014 Aus Von Linda

Nicht nur Teenager in der Pubertät haben mit unreiner Haut zu kämpfen: Auch Erwachsene über 20 Jahre leiden häufig unter Pickeln und Mitessern. Das Angebot an Cremes und Waschlotionen, die der Akne den Garaus machen sollen, ist groß. Doch was hilft wirklich gegen unreine Haut? Dieser Ratgeber bringt Licht ins Dunkel.

Unreine Haut richtig pflegen

Eine tägliche Pflegeroutine ist unerlässlich, um Pickel und Mitesser langfristig zu bekämpfen. Dabei sollten die Reinigungsgele und Cremes sorgfältig ausgewählt werden, denn die Anwendung eines falschen Produktes hat zwangsläufig die Verschlechterung des Hautzustands zur Folge (informieren Sie sich hierzu auch auf Akne-Ratgeber.org). So ist handelsübliche Seife für die Pflege unreiner Haut nicht geeignet, denn ihre Inhaltsstoffe führen zum Aufquellen der Hornschicht und zur Beschädigung des natürlichen Säureschutzmantels. Akne-Bakterien haben hier leichtes Spiel: Sie dringen in die winzigen Hautrisse ein und vermehren sich. Stattdessen sollten Betroffene zu einem milden Waschgel oder zu einer feuchtigkeitsspendenden Lotion greifen. Außerdem gilt: Zu häufiges Waschen trocknet die Haut aus und erhöht das Akne-Risiko. Es genügt völlig, wenn die Haut zweimal täglich von Schmutz und toten Hautpartikeln befreit wird. Anschließend sollte eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden. Auch die regelmäßige Pflege mit einer Gesichtsmaske ist empfehlenswert. Bewährt haben sich zum Beispiel Heilerde-Masken, die die Haut von überschüssigem Fett und Schmutzpartikeln befreien und sie zugleich mit wertvollen Mineralien versorgen.

Hautfreundliche Ernährung

Eine optimierte Hautpflege ist nur ein Aspekt bei der Bekämpfung von Akne. Wenn es immer wieder zu Pickeln und Mitessern kommt, sollte auch die Ernährung genau unter die Lupe genommen werden. Es hat sich gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen dem Insulinspiegel und der Hautgesundheit besteht. Insbesondere der regelmäßige Verzehr von Süßigkeiten kann daher die Entstehung von Unreinheiten fördern, weshalb Schokoriegel, Bonbons & Co. nur gelegentlich auf dem Speiseplan stehen sollten. Stattdessen ist eine ausgewogene Mischkost empfehlenswert, die reich an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten ist. Darüber hinaus benötigt der Körper mindestens zwei Liter Wasser täglich, damit er Schadstoffe ausschwemmen und die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen kann. Eine hohe Flüssigkeitszufuhr ist daher ein unverzichtbarer Bestandteil der Akne-Therapie.

Gesunder Körper – gesunde Haut

Eine intensive Basispflege, die individuell auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist, ist die wichtigste Voraussetzung zur Bekämpfung von Pickeln und Mitessern. Darüber hinaus spielt auch der Lebenswandel eine entscheidende Rolle für das Hautbild: Eine ausgewogene Ernährung fördert die Gesundheit und wirkt sich letztlich auch auf den Zustand der Haut positiv aus.

Bildurheberrecht: Thinkstockphotos, iStock, Sasa Komlen