Was tun gegen Schimmel im Blumentopf?

10. November 2011 Aus Von Linda

Mit Schimmel im Blumentopf hat wahrscheinlich schon Jeder einmal Erfahrungen gemacht. Denn nicht nur in Bad und Küche können die Pilze lästig und gefährlich werden, sie breiten sich auch gern in und auf Blumenerde aus.

So ist Schimmel im Blumentopf nicht nur ein unschöner Fremdkörper, der das Gesamtbild des kleinen Gartens auf der Fensterbank stört, sondern sorgt vor allem nach dem Gießen auch für einen unangenehmen Geruch. Die wichtigste Maßnahme ist das sofortige Umtopfen der befallenen Pflanzen, wobei sorgfältig darauf geachtet werden sollte, dass möglichst wenig der alten Erde in den neuen Topf gelangt, um keine Schimmelsporen mit umzusetzen, wozu man einfach die Wurzeln unter warmem Wasser abspülen kann. Doch wie soll man erneutem Schimmelbefall sonst noch vorbeugen?

Dem Schimmel im Blumentopf vorbeugen

Einige Experten empfehlen das Sterilisieren der Erde vor dem Eintopfen, sei es in einem Dampfgarer oder im Backofen. Manche schwören sogar auf ein paar Minuten in der Mikrowelle. Durch das Erhitzen sollen eventuell vorhandene Keime abgetötet werden. Alternativ gibt es mittlerweile auch sogenannte keimfreie Blumenerde im Fachmarkt zu kaufen, ob diese jedoch wirklich hält, was sie verspricht, ist noch umstritten.

Auch das Wasser kann man vor dem Gießen abkochen, wenn man auf Keimfreiheit setzen möchte. Langfristig sinnvoller ist es jedoch, darauf zu achten, dass die Erde nicht zu feucht ist. Staunässe ist demnach immer zu vermeiden. Gießen Sie also immer nur in Maßen, meist ist es besser, öfter in kleineren Mengen zu gießen als einmal in einem großen Schwall.

Außerdem sollte Erde, die durch das Wasser immer weiter verdichtet wird, aufgelockert werden. Dies kann man zum Beispiel durch schlichtes „Harken“ mit einer Gabel erreichen. Das Auflockern erreicht man auch, wenn man die Blumenerde zum Teil mit speziellen Pflanzengranulaten mischt, so kann sich das Wurzelwerk der Pflanze auch gleich viel bequemer ausbreiten.

Desinfektion mit Chemie?

In vielen Foren liest man immer häufiger den Tipp, Chinosol-Tabletten, die eigentlich zur Desinfektion der Haut gedacht sind, gegen Schimmelbefall im Blumentopf einzusetzen. Dazu sollen die Tabletten in möglichst kalkfreiem Wasser aufgelöst und auf die Erde aufgesprüht werden. Allerdings kann Chinosol Überempfindlichkeitsreaktionen vor allem bei Allergikern auslösen und sollte daher nicht bei Nutzpflanzen angewandt werden!