Reinigung mit Soda – Das natürlich Wundermittel

Reinigung mit Soda – Das natürlich Wundermittel

27. September 2010 Aus Von Linda

Soda ist ein natürliches Wundermittel, das im Hausmittel vielseitig zur Reinigung eingesetzt wird. Schon unsere Großmütter wussten wie effektiv dieses Mittel gegen Flecken und Verschmutzung wirkt.

Wenn Sie es satt haben für jede Verschmutzung im Haushalt ein anderes Reinigungsmittel kaufen zu müssen, sollten Sie auf das natürliche Wundermittel Soda zurückgreifen. Denn Soda entfernt Fett, Verkrustungen, lässt weiße Wäsche strahlen und hilft gegen fasst jeden Fleck auf verschiedenen Oberflächen.

Gerade in der Küche muss man viel schrubben und putzen. So setzt sich zum Beispiel an der Dunstabzugshaube das Fett sehr hartnäckig fest. Eine Reinigung wird hier zum regelrechten Kraftakt. Dabei brauchen Sie nur 1-2 EL Soda mit 1 Liter warmen Wasser vermischen. Die Sodalauge einfach auf einen Schwamm oder Lappen geben und über die zu behandelnde Fläche wischen.

Sie waren beim Kochen mit Ihren Gedanken ganz woanders und deshalb ist Ihnen das Essen angebrannt? Kein Problem, Ihre Pfannen und Töpfe können Sie auch hier wieder mit Sodawasser reinigen, in dem das Sodawasser im Topf oder in der Pfanne zum Kochen bringen. WICHTIG: Waschsoda reizt die Schleimhäute! Deshalb die Dämpfe nicht direkt einatmen oder die Sodalauge verschlucken. Außerdem ist es wichtig beim Umgang mit Sodalauge Haushaltshandschuhe zu tragen, da die Haut sonst entfettet wird.

Wenn Ihre weiße Wäsche ergraut ist, bringen Sie sie mit Soda wieder zum Strahlen. Einfach die Wäsche im Sodawasser einweichen und danach normal in der Waschmaschine waschen. Auch die Fleckenentfernung ist mit Soda ganz einfach, indem Sie den Fleck mit der Sodalauge vorbehandeln. Da Soda eine bleichende Wirkung hat, sollten ausschließlich weiße Baumwollkleidung mit Sodawasser behandelt und gereinigt werden.

Sensible Stoffe wie Aluminium, Wolle und Seide sollte man nicht unbedingt mit Soda behandeln, da Sie bei einer zu großzügigen Behandlung die Oberfläche angreifen. Hier gilt: Weniger ist mehr!

Mit Soda können Sie außerdem Toiletten, Kaffeemaschinen, Fenster, Gläser und Abflüsse reinigen und sämtliche Flecken und Verschmutzungen entfernen. Jedoch sollten Sie das Waschsoda niemals (Natriumcarbonat ) mit dem Speisesoda (Natriumhydrogencarbonat oder Backpulver) verwechseln.

Speisesoda wird jedoch nicht nur zum Backen benutzt, sondern ist auch wie das Waschsoda vielseitig einsetzbar. Speisesoda hilft zum Beispiel gegen Sodbrennen, Schweißgeruch und Mundgeruch. Außerdem bringt es Gebisse, Zähne und Silberschmuck zum Glänzen.
Bildquelle: Thinkstock, iStock, 452516739, belchonock