WC-Sitz montieren in 4 Schritten

WC-Sitz montieren in 4 Schritten

8. November 2016 Aus Von Linda

Früher oder später wird es in jedem Haushalt Zeit, den WC-Sitz zu wechseln. Sei es aufgrund einer Badezimmer-Sanierung, weil der alte nicht mehr gefällt oder beschädigt ist. Diese Aufgabe meistern Sie auch als Hobby-Heimwerker oder Laie mühelos. In nur vier Schritten sitzt der neue Deckel wie angegossen.

Das brauchen Sie:

Für die schnelle und unkomplizierte Installation halten Sie eine Kombizange für Flügelschrauben, einen Schraubenzieher, etwas Kriechöl sowie Reinigungsmittel bereit. Wer hat, verwendet einen WC-Sitz Montageschlüssel, mit dem Sie auf einfachstem Wege die Schauben an der schwer zu erreichenden Unterseite der Toilette festziehen.

Schritt 1: Alten Sitz demontieren

Bevor Sie den neuen Sitz anbringen können, machen Sie Platz auf der Toilette. Dafür sprühen Sie die Befestigung des alten Toilettendeckels zunächst mit Kriechöl ein. Lassen Sie das Öl kurz einwirken, so lösen sich festsitzende Verbindungen, und die Schrauben lassen sich wie von Kinderhand herausdrehen. Entfernen Sie anschließend den alten WC-Sitz von der Keramik.

Schritt 2: WC-Sitz vorbereiten

Jetzt bereiten Sie den neuen Sitz für seinen Einsatz auf der Toilette vor. Stecken Sie dafür die beiliegenden Gewindestangen in die Befestigungselemente der WC-Brille. Auf jeder Seite schieben Sie eine Unterlegscheibe darüber und gegebenenfalls eine Dichtung.

Schritt 3: Platzierung vornehmen

Nehmen Sie den WC-Sitz in die Hände und platzieren ihn auf der Keramik – so, dass die Gewindestangen durch die Bohrlöcher hindurchgehen. Von unten schieben Sie nun weitere Dichtungen sowie Unterlegscheiben über die Gewinde. Mit einer Flügelmutter sichern Sie die Befestigung, aber ziehen Sie diese noch nicht fest! Zuvor setzen Sie die Brille in Position: Achten Sie darauf, dass der Toilettendeckel schön mittig sitzt und gleichmäßig auf der Keramik aufliegt.

Schritt 4: Befestigen

Nun können Sie die Schrauben festziehen. Das gelingt je nach Schwere mit der Hand, mit einer Kombizange oder bestenfalls mit einem speziellen Montageschlüssel für WC-Sitze gut. Drehen Sie die Schrauben mit Gefühl, zu viel Druck könnte das Gewinde oder die Keramik beschädigen. Alles fest? Dann prüfen Sie, ob der WC-Sitz eventuell noch wackelt, ob Sie den Deckel sowie die Brille leicht hoch- und herunterklappen können und natürlich, ob Sie gut darauf sitzen.

WC-Sitze mit Fast-Fix

Wer sich für einen WC-Sitz mit sogenannter Fast-Fix Montage entscheidet, freut sich über eine noch schnellere und leichtere Installation. Dabei schieben Sie die Befestigung in die Bohrlöcher der Keramik. Mit den speziellen Schrauben befestigen Sie das Ganze im Nu. Erst zum Schluss haken Sie den eigentlichen Sitz in die Befestigung ein – und fertig ist die WC-Sitz Montage.

Bildquelle: Fotolia, 102162677, Yuli