Hausmittel vs. gekaufte Putzmittel

Hausmittel vs. gekaufte Putzmittel

5. August 2009 Aus Von Linda

Putzmittel, © Birgit Reitz-Hofmann - Fotolia.com

Reinigunsmittel – ohne sie geht es nicht: Reinigungsmittel werden überall im Haushalt eingesetzt und für jeden Anwendungsbereich gibt es ein spezielles Reinigungsmittel. Dabei ist die Auswahl unüberschaubar und der Laie hat die Qual der Wahl.

Was man beachten sollte, wenn man Reinigunsmittel für die Küche kauft

Bei Reinigungsmitteln für den Küchenbereich sollte darauf geachtet werden, dass die Produkte unbedenklich und verträglich für den Menschen sind. In der Küche wird mit Lebensmitteln gearbeitet und diese können mit den gereinigten Flächen in Berührung kommen. Dies gehört zu den hilfreichsten Tipps im Haushalt.

Für die perfekte Reinigung:


Bodenreinigung – Spezialreiniger

In der Küche, im Bad und bei der Reinigung der Böden kommen Spezialreiniger zum Einsatz. Im Badezimmer gibt es einen Reiniger für die Kalkablagerungen in der Dusche und einen anderen für die Fliesen. Das WC wird mit einem WC-Reiniger bearbeitet. Für den Fußboden gibt es spezielle Laminat- oder Fliesenreiniger. Meist kann man dort ein gutes Haushaltsschnäppchen machen. In der Küche werden fettlösliche Reiniger eingesetzt. Alle Produkte müssen entsprechend Ihrer Verwendung verdünnt werden. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu Beschädigungen am Material aber auch zu Verätzungen der Haut kommen. Ein Arbeiten mit Handschuhen ist deshalb unerlässlich. Die Einwirkzeit, die vom Hersteller vorgegeben wird, sollte in keinem Fall überschritten werden. Die chemische Zusammensetzung der Reiniger ermöglicht ein schnelles und effektives Arbeiten. Bei vielen chemischen Reinigungsmitteln wird aber die Umwelt stark belastet. Bei regelmäßigen Reinigungsarbeiten im Haushalt kann oft auf Putzmittel aus dem Handel verzichtet werden. Mit bewährten Hausmitteln können in den meisten Fällen die gleichen Resultate erzielt werden.

Bewährte Haumittel

Kalkablagerungen im Bad können mit Zitronensäure oder Essigessenz wirkungsvoll entfernt werden. Flecken auf Laminat, Parkett und Fliesen lassen sich sehr gut mit einem Gemisch aus Wasser und Spiritus entfernen. Helle Fliesen werden besonders sauber, wenn sie mit einem Gemisch aus Schmierseife, Soda und Wasser gereinigt werden. Dieses Hausmittel wird nur sehr sparsam verwendet und ist sehr ergiebig. Es gibt natürlich Verschmutzungen, bei denen mit Putzmitteln aus dem Handel bessere Ergebnisse erzielt werden. Bei vielen Flecken erzielen Hausmittel jedoch gleiche Ergebnisse wie gekaufte Putzmittel. In jedem Fall sind Hausmittel die umweltverträglichere Lösung. Sie sind biologisch abbaubar und belasten die Umwelt nicht. Und nicht zu vergessen: Viele Hausmittel sind auch wesentlich preiswerter als handelsübliche Reinigungsmittel.

Finden Sie einen passende Agentur für Werbeartikel und überraschen Sie Ihre Kunden.

Interessante Bücher finden Sie hier: