Hausmittel gegen juckenden Hautausschlag

Hausmittel gegen juckenden Hautausschlag

10. Mai 2015 Aus Von Linda

Hausmittel gegen NesselsuchtWenn die Haut juckt, kann das für die Betroffenen zu einer Qual werden. Oftmals scheint nichts mehr zu helfen, als ausgiebig zu kratzen. Dadurch werden der Ausschlag und die Rötung jedoch nur noch schlimmer. Doch es gibt Hausmittel, die bei juckendem Hautausschlag wie Nesselsucht Linderung verschaffen können.

Damit die Betroffenen gar nicht erst kratzen können, sollten sie sich die Fingernägel so kurz wie möglich schneiden und rund feilen, damit nicht auch noch Kratzwunden entstehen, die sich entzünden könnten.

Hilfe durch Pflanzenkraft

Um dem Jucken entgegenzuwirken können Salben und Öle mit natürlichen Inhaltsstoffen eingesetzt werden. Eine Salbe oder Tinktur mit Ringelblumenextrakt kann gegen eine Urtikaria und ihre Symptome helfen. Auch die Wirkstoffe aus der Hamamelis, der sogenannten Zaubernuss können den Juckreiz stillen. Ein Öl aus Lavendel soll generell bei juckenden Hautproblemen entzündungshemmend wirken. Lavendelöl ist gut verträglich und seine Inhaltsstoffe beruhigen die Haut.

Mit Kälte den Juckreiz lindern

Wenn es sich bei dem Hautausschlag nicht um eine Kälteurtikaria handelt, also eine Form der Nesselsucht, die durch Kälte ausgelöst wird, kann Kühlung in Form von Kompressen oder Bädern Abhilfe gegen den Juckreiz verschaffen. In ein trockenes, sauberes Tuch gewickelte Kühlakkus sollten nach 20 Minuten auf der betroffenen Stelle spürbaren Erfolg bringen. Quark- oder Essigwickel haben einen ähnlichen Effekt. Ein kurzes Bad in einer Wanne voll kühlerem Wasser und einer Tasse Backpulver oder Natron kann ebenfalls die Symptome eindämmen. Weitere Informationen zu den verschiedenen Formen der Urtikaria und Tipps für die Behandlung gibt es auf http://www.nesselsuchtinfo.de/.

Ursache herausfinden

Bei jedem juckenden Hautausschlag sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden. Eine akute Urtikaria heilt in der Regel nach etwa sechs Wochen von allein wieder ab. Ist eine chronische Urtikaria die Ursache des Hautproblems, so sollte die genaue Ursache herausgefunden werden, um diese möglichst zu vermeiden. Unter Umständen helfen Hausmittel gegen Nesselsucht nicht mehr und es müssen Medikamente wie Antihistaminika zum Einsatz kommen, um den Hautausschlag und den Juckreiz zu lindern. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, er wird zusammen mit Ihnen eine passende Therapie zusammenstellen.

Bild ist von: racamani – Fotolia