Eiweißflecken entfernen – Hausmittel vs. chemische Keule

6. Januar 2011 Aus Von Linda

Eiweißflecken entfernen – aber wie? Wir haben die besten Hausmittel für Sie zusammengetragen, die Ihnen die chemische Keule in den meisten Fällen sicher ersparen können.

Sie lieben Ihr Frühstücks-Ei besonders gern weich gekocht? Dann ist Ihnen mit dem flüssigen Ei auf dem Löffel bestimmt schon das ein oder andere Mal ein kleines Malheur passiert. Ist das Eigelb oder Eiweiß erstmal auf dem Pullover gelandet sollten die Flecken am besten sofort wieder ausgewaschen werden, sonst kann Ihnen vor allem das Eiweiß mächtige Probleme bereiten.

Aber Vorsicht! Verwenden Sie zum Auswaschen der Flecken nie heißes Wasser, da das Eiweiß sonst gerinnt und zum hartnäckigen Fleckenzwerg mutiert. Wenn Sie es doch nicht geschafft haben, dem Eiweiß sofort den Gar aus zu machen, dann haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps zur Fleckenentfernung aus Textilien.

Eiweißflecken entfernen aus Kleidungsstücken

Wie eben bereits beschrieben, sollten Sie die noch feuchten Flecken am besten sofort mit kaltem Wasser ausspülen. Sind sie bereits fest getrocknet, dann versuchen Sie es einmal mit einer Salzlösung. Einfach einen Esslöffel Salz in einer kleinen Schüssel Wasser auflösen und anschließend das Kleidungsstück darin einweichen. Das Salz sollte das Eiweiß in den meisten Fällen lösen. Anschließend waschen Sie die Kleidung wie gewohnt in der Waschmaschine.

Bei hochwertigen Kleidungsstücken, die nicht gewaschen werden dürfen, sollten Sie im Zweifelsfall besser die Reinigung aufsuchen und das gute Stück professionell reinigen lassen.

Eiweißflecken aus Polstermöbeln entfernen

Wenn Sie Eiweißflecken aus Polstern entfernen wollen, können Sie dies ebenfalls zunächst mit Salzwasser versuchen. Sollte dies allein nicht helfen, dann besorgen Sie sich einen speziellen Fleckenlöser aus der Drogerie.