Energiesparen im Haushalt

Energiesparen im Haushalt

29. September 2009 Aus Von Linda

Energiekosten senken, © Digitalpress - Fotolia.com

Steigenden Rohstoffpreisen sind alle Verbraucher ausgeliefert. Jeder Verbraucher kann aber effektiv etwas dagegen tun, damit ihn die Kosten nicht auffressen.

Außer auf das Verzichten von Luxusgütern kann schon alleine mit dem Energiesparen im Haushalt hier ein sinnvoller Anfang gemacht werden. Natürlich sind in das Energiesparen im Haushalt alle Bewohner eines Hauses mit einzubinden. Ein Energiesparen im Haushalt fängt schon beim Heizen an. Mit einfachen Maßnahmen können insbesondere in diesem Bereich die Energiekosten stark verringert werden. Allein das Thermostat am Heizkörper herunterzudrehen genügt nun einmal nicht:

Heizkosten sparen, aber wie?

Energie sparen kann jeder Verbraucher im Bezug auf das Heizen schon einmal, wenn er darauf achtet, dass die Fenster ganz dicht sind. Eine Undichtigkeit kostet nur unnötig Heizwärme, wobei der Verbraucher in einem beheizten Raum sitzt, der dennoch kalt ist. Undichtigkeiten an den Fenstern lassen sich zum Beispiel mit Dichtungsband beseitigen.
Darüber hinaus sollte der Verbraucher darauf achten, dass seine Heizungsanlage gut gewartet wird und auf dem neuesten Stand ist. Moderne Heizungsanlagen lassen sich sogar auf den individuellen Tagesablauf der Verbraucher abstimmen. Eine energiefressende Klimaanlage ist dann auch nicht nötig. Interessante Infos zum LED TV.

Hier können Sie mehr über das Energiesparen lesen:


Stoßlüften statt Dauerlüften

Und auch beim Lüften kann Energie gespart werden. Gekippte Fenster bringen kaum Luftaustausch, sondern kühlen nur die Wände aus. Stoßlüften hingegen spart Energie. In den Monaten April und Oktober werden 12 bis 15 Minuten, im Mai und September bis zu 20 Minuten empfohlen, und im Juni, Juli und August sogar 25 bis 30 Minuten.

Energiesparen durch bewußtes Verhalten

Außer beim Heizen und Lüften lässt sich natürlich auch beim Strom jede Menge Energie sparen. Auch die hier bestehenden Möglichkeiten sind einfach und können den Kindern im Haushalt im Rahmen der Erziehung beigebracht werden. Ganz nach dem Motto: Übung macht den Meister beim Einsparen von Energie beim Strom. So gilt: Kühlschrank immer schließen, auch wenn nur kurz etwas herausgeholt wird. Gleiches gilt für Kühl- bzw. Gefrierfach. Auch werden in vielen Haushalten bereits im Rahmen des Energiesparens schon Kleinkinder dazu angehalten, beim Verlassen des Raums das Licht zu löschen. Nicht zu vergessen die vielen Geräte mit Standbyfunktion, wie Fernseher oder CD-Player. Wiederaufladbare LED Teelichter zum Sparen von Strom. Vergleichen Sie einfach die verschiedenen Stromanbieter und entscheiden Sie sich dann für das passende Angebot.

Geräte effektiv nutzen

Außer die Geräte nach dem Beenden ihrer Benutzung auszuschalten, sollte jeder Verbraucher hin und wieder auch Geld in neue Haushaltsgeräte investieren. Auch sollten bestimmte Haushaltsgeräte auch nur genutzt werden, wenn es effektiv ist, wie die Geschirrspül- oder Waschmaschine. Bei dieser sollte vor dem Einstellen das Gesamtvolumen voll ausgenutzt werden. Also: Entweder Wäsche sammeln oder Geschirr sammeln und dann einen Waschvorgang starten. Auf einen Wäschetrockner kann wenn ein entsprechender Trockenraum (im Sommer eignen sich auch Balkon und Terrasse dazu) vorhanden ist, von vorne herein gänzlich verzichten.

Tipps fürs Bügeln

Energiesparen im Haushalt kann jeder Verbraucher auch beim Bügeln. So können kleine Wäschestücke zum Beispiel nach dem Herausziehen des Bügeleisens mit der Restwärme geglättet werden.

Hier können Sie mehr über das Energiesparen lesen:


Duschen vs. Vollbad

Und auch was die Körperpflege angeht, so kann ein effektives Energiesparen im Haushalt praktiziert werden. Aus ökonomischer Sicht ist dabei das Duschen einem Vollbad vorzuziehen. Bei einem Vollbad werden nämlich ca. 160 Liter verbraucht, was fast dreimal soviel Energie und Wasser kostet, als eine 5-minütige Dusche. Durch einen Durchflußmengenbegrenzer, lässt sich beim Duschen – ohne merklichen Komfortverlust – noch mehr Energie und Wasser sparen.