Flecken von Nagellack entfernen

Flecken von Nagellack entfernen

8. August 2008 Aus Von Linda

Ob man zufällig ein T-Shirt oder eine Hose oder aber das Sofa streift, nachdem man sich die Nägel lackiert hat oder aber ob einfach nur aus dem kleinen Tiegelchen selbst gekleckert wurde, vielleicht sogar auf den guten Teppich – neben Fettflecken gehört ein Nagellack-Fleck definitiv zu einem der Übeltäter, die unglücklich machen. Während pessimistische Muttis steif und fest behaupten – das war’s, die gehen NIE WIEDER raus, haben andere sich im Laufe der Jahre doch ein paar kleine Kniffe angeeignet um auch diese Flecken zu entfernen.

1. Nicht ganz ungefährlich ist es, auf Textilien Acteon zu verwenden um den Nagellack zu entfernen. Erst einmal am Sauminneren vorsichtig testen, ob die Kleidung dieses aggressive Mittel überhaupt verträgt und sich nicht etwa verfärbt oder anderweitig angegriffen wird. Verträgt das Textil Aceton, dann ist die Sache fast schon erledigt, denn Aceton ist das effektivste Mittel gegen Nagellack-Flecken.

2. Bei Baumwolle, Leinen und Wolle soll tatsächlich, auch wenn es erst einmal zu einfach und absurd klingt, der handelsübliche Nagellackentferner helfen. Vorsichtig in sehr kleinen Schlucken auftupfen.
3. Flecken, die etwas kleiner sind, lassen sich manchmal auch schlicht und ergreifend vorsichtig abkratzen.
4. Waschbenzin ist eine weitere Wunderwaffe gegen allerlei Arten von Flecken – auch diesmal.

Und hinterher gibt man die Kleidung dann in die normale Wäsche. Bei Teppichen oder der Couch sollte man anschließend auf jeden Fall mit einem feuchten Lappen noch einmal über die Stelle drüber gehen, denn Aceton, Nagellackentferner und Waschbenzin sind alles recht aggressive Substanzen, die man nicht länger als nötig in ein sauberes Stück Stoff einziehen lassen sollte.
Bildquelle: ThinkstockPhotos, 472639670, iStock, L_Shtandel