Fettflecken aus der Kleidung entfernen

1. August 2008 Aus Von Linda

Ob man nun ein paar Fischstäbchen oder Schnitzel brät, mit Olivenöl kleckert oder in anderen zahlreichen Möglichkeiten das Pech hat – ein Fettfleck auf der Kleidung ist nie gern gesehen, da superschwer zu beseitigen.

Dennoch muss man nicht gleich verzweifeln, denn Oma, Mutti und andere Hausfrauen haben schließlich auch ihre kleinen Tricks entwickelt, um diesem Übel beizukommen, damit die Wäsche weiterhin in gewohnter Pracht strahlt.

1. Ein Tuch oder einen Lappen in handelsübliches Geschirrspülmittel tunken und die betroffene Stelle abtupfen. Im Anschluss kann die Kleidung wie gewohnt gewaschen werden und sollte sauber sein.
2. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass kein Spülmittel zur Hand ist, kann man alternativ Spiritus, Alkohol, Waschbenzin oder Gallseife für den unter 1. genannten Trick verwenden.
3. Frische Fettflecken sollen angeblich absolut machtlos sein, wenn man ihnen mit einem Erfrischungstuch zu Leibe rückt. Danach, wie gewohnt, das Kleidungsstück regulär in der Maschine waschen.
4. Oder aber auf den frischen Fleck Salz streuen. Selbiges soll das Fett aufsaugen.
5. Ein meiner Meinung nach etwas fragwürdig klingender Hinweis wäre noch der Folgende: Ein Stück Klopapier auf den Fleck in der Kleidung legen und eine Runde mit dem Bügeleisen drüber gehen.

Wer mit anderen Methoden bessere Erfahrungen gemacht hat oder die Wirksamkeit eines der genannten Tipps bestätigen kann und möchte, sei gebeten einen Kommentar zu hinterlassen. 🙂