Backofen reinigen

Backofen reinigen

14. Juli 2009 Aus Von Linda

Backofen reinigen, Fotoquelle: © boettcher & petoe - Fotolia.com

Igitt! Der Backofen hat schon ein paar Monate lang brav Hähnchen, Rollbraten und Rosmarinkartoffeln ausgespuckt. Und nun ist alles schwarz, verkrustet und ölig. Putzen! Aber wie – Haushalt-Vergleich zeigt die besten Tipps und Tricks zum Ofenreinigen…

Klar: Regelmäßig sollten Sie Ihren Backofen im Haushalt reinigen, damit der Schmutz keine Chance hat sich richtig einzubrennen und zu verkrusten. Zum einen verschwenden Sie dadurch mehr Energie, da dieser Schmutz mit aufgeheizt werden muss, bevor der Backofen die gewünschte Temperatur hat und es sieht einfach unschön aus. Zu dem kommt es zu unangenehmen Gerüchen, wenn eingebrannte Speisen wieder erwärmt werden. Auch aus hygienischer Sicht soll das Backofen reinigen im regelmäßigen Turnus erledigt werden.

Backofenreiniger finden Sie hier:

Tipps zur Vorgehensweise

Wichtig ist es, dass Sie zuerst eine Grundreinigung durchführen, um den Backofen von dem eingebrannten Schmutz zu befreien. Hierzu benötigen Sie einen handelsüblichen Backofenreiniger, am besten einen zum Sprühen, mit einer cremigen Konsistenz. Das Projekt „Backofen reinigen“ starten Sie am besten am Abend. Nehmen Sie wenn möglich den Gitterrost und die Gitterseitenteile aus dem Ofen heraus, diese werden extern gereinigt. Sprühen Sie den Ofen jetzt großzügig ein, decken Sie die behandelte Fläche mit Frischhaltefolie ab dadurch bleibt die Lösung feucht und kann besser wirken. Genauso verfahren Sie mit den Gitterteilen, sprühen Sie diese ein und wickeln Sie Frischhaltefolie herum. Am nächsten Tag können Sie den Backofen reinigen, reiben sie ihn zuerst mit Küchenkrepp grob aus und entfernen Sie den bereits gelösten Schmutz. Anschließend wischen Sie mit einem Schwamm und einer milden Seifenlauge den kompletten Backofen sauber. Konnte der Reiniger über Nacht gut einwirken dann sollten Sie keine Probleme haben sämtlichen Schmutz zu entfernen. Wenn Sie den Backofen reinigen vergessen Sie nicht die Ofentür und die Dichtungsgummis. Reiben Sie diese Gummis nach dem Trocknen leicht mit Öl ein, dies erhält die Elastizität und beugt Rissen vor. Das Glas der Ofentür können Sie mit einem Küchenkrepp blank polieren. Nach dieser erfolgreichen Grundreinigung sollten Sie Ihren Backofen nach einer Verschmutzung umgehend säubern damit ein Festsetzen und Einbrennen nicht mehr passiert. So ist Ihr Ofen immer tip top sauber.

Rund ums Backen…