Meine Haushaltstipps

Waschen für Anfänger – so läuft‘s rund und wird sauber

Wäschepflege fängt beim Sortieren an. Sie müssen die Wäsche nicht nur nach unterschiedlichen Farben sortieren, sondern auch nach Waschtemperaturen. Die notwendigen Pflegehinweise sind vom Hersteller in jedes Kleidungsstück eingenäht.

Für jede Wäscheart das passende Waschmittel

Die Waschmittelindustrie bietet für jede Gewebeart unterschiedliche Pflegemittel an. Kaufen Sie spezielle Waschpflegemittel für die unterschiedlichen Bedürfnisse Ihrer Wäsche, damit Sie lang Freude an Ihrer Lieblingskleidung haben.

– Schwarze und dunkle Wäsche können mit einem speziellen Schwarz-Waschgel gewaschen werden, das komplett auf die Zugabe von Bleichmitteln verzichtet. So bleibt die Farbtiefe nicht nur lange erhalten, sondern kann zusätzlich noch verstärkt werden.

– Weiße Wäsche dagegen kann mit optischen Aufhellern gewaschen werden, die besonders intensiv Flecken entfernen und strahlende Waschergebnisse bieten.

– Für Wollpullover verwenden Sie am besten Wollwaschmittel. Diese bieten eine hohe Waschkraft bei besonders niedrigen Temperaturbereichen.

– Seide und Viskose sind besonders empfindliche Gewebe für Sie am besten Fein- und Buntwaschmittel verwenden. Diese Waschmittel sind entwickelt, um beste Flecklösekraft und Reinheit selbst bei Textilien zu gewährleisten, die keine hohen Waschtemperaturen vertragen.

So haben Flecken keine Chance mehr

Ein besonders Problem beim Wäschewaschen stellen Flecken dar. Sie lassen sich zumeist nicht einfach bei der normalen Wäsche entfernen. Beim Wäschesortieren können Sie derart verschmutzte Kleidung aussortieren und gesondert behandeln. Manche Flecken verschwinden schon, wenn die Wäsche mit einem Waschkraftverstärker eingeweicht und vorbehandelt wird. In diesem Fall ist Ihnen ein Vorwaschgang zu empfehlen. Danach waschen Sie die Wäsche ganz normal, mit Ihrem herkömmlichen Waschmittel und die Flecken sind entfernt. Tomaten- und Karottenflecken benötigen eine andere Wäschepflege, um entfernt zu werden. Die intensive rote Farbe der Gemüsesorten ist fettlöslich. Derartige Flecken sollten Sie vor dem Waschvorgang mit handelsüblicher Margarine einreiben und dann in die Waschmaschine geben. Sind nach dem Waschvorgang noch leichte Flecken vorhanden, reicht es zumeist aus, die Wäsche in der direkten Sonne zu trocknen. Die Sonne bleicht die Fleckrückstände dann erfolgreich.

Wäsche sortieren ist enorm wichtig

Wäsche sollten Sie immer konzentriert sortieren, bevor Sie eine Waschmaschine füllen. Ein einziger, farbiger Strumpf kann eine ganze Waschladung verfärben. Dies lässt sich nur verhindern, wenn farbige Wäsche keine Chance hat, in einen weißen Waschvorgang zu gelangen. Beachten Sie die Waschregeln (die Sie auch hier finden: http://www.haushaltstipps.com/Waeschepflege/) und Sie werden mit allen Waschvorgängen zufrieden sein.

Inhaber des Bildes: Christian Stoll – Fotolia

Über Uns

eine grafik

Schön, dass ihr auf unsere Seite gefunden habt. Wir sind Sarah und Lotte, 34 und 32 Jahre alt, beide Mamas – und können mit Stolz behaupten, in den letzten Jahren beinahe schon zu professionellen Fleckenentfernerinnen, Köchinnen und Krankenschwestern geworden zu sein. Lottes Oma hat ihr eine ganze Handvoll toller Haushaltstipps mit auf den Weg gegeben, die wir alle ausprobiert und für gut befunden haben – und euch darum natürlich nicht vorenthalten wollen. Ja, Oma wusste halt schon damals, wie man ganz ohne harte Chemie gegen Schimmel kämpft, dass selbstgemachte Marmelade viel besser schmeckt und welche Hautpflegeprodukte man auch im heimischen Kühlschrank findet. Außerdem gibt es auf unserer Seite auch viele eigenen Ideen, Tipps und Anregungen, die wir natürlich erst einmal alle getestet und dann für euch zusammengesammelt haben. Dabei haben wir uns nicht nur auf „typische“ Frauenthemen spezialisiert – bei uns bekommt ihr auch handfeste Heimwerkertipps und erfahrt viel über das richtige Haushalten und Co. Und natürlich darf auch das Entspannen am Ende nicht zu kurz kommen – auch dafür findet ihr viele tolle Anregungen. Auch Männer sind ganz herzlich eingeladen, alles einmal auszuprobieren und so uns Frauen ein bisschen die Arbeit zu erleichtern. Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen: Viel Spaß beim Surfen, Putzen, Waschen, Bügeln und das Leben genießen – mit unseren Haushaltstipps.

Eure Sarah und Lotte