So lagern Sie Ihren Kaffee richtig

So lagern Sie Ihren Kaffee richtig

3. Dezember 2016 Aus Von Linda

Fast jeder trinkt ihn – Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk! Nur die wenigsten bewahren ihn allerdings richtig auf und riskieren damit, dass das dunkle Pulver oder die aromatischen Bohnen erheblich an Geschmack verlieren. Wer keine Qualitätsminderung hinnehmen möchte, sollte ein paar Dinge beachten.

 

Bohnen oder Pulver – was hält besser?

Soll der Kaffee über einen längeren Zeitraum hinweg aufbewahrt werden, ist er in ganzen Bohnen weniger gefährdet, an Geschmack zu verlieren als in Pulverform. Das liegt daran, dass bei gemahlenem Kaffee die Oberfläche der Kaffeepartikel größer ist. Kommen diese in Kontakt mit Sauerstoff, oxidieren im Kaffee enthaltene Fette, Öle und Wachse – das Pulver büßt einen großen Teil seines Aromas ein.

 

Keller oder Kühlschrank – wo lagert man Kaffee am besten?

Wie viele andere Lebensmittel sollte Kaffee nach Möglichkeit an einem trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Ob dieser Ort sogar ein Kühlschrank sein kann, konnte von Experten noch nicht eindeutig geklärt werden: So tut die kühle Luft in seinem Inneren dem Kaffee zwar gut, beim Lagern entstehendes Kondenswasser schadet den Bohnen oder dem Pulver jedoch. Zudem nimmt Kaffee leicht andere Gerüche auf und sollte daher im Kühlschrank nur luftdicht verpackt gelagert werden. Am besten geschieht das in seiner Verkaufsverpackung: Jedes Umschütten bringt einen Verlust von Aromastoffen mit sich und bedeutet eine Qualitätsminderung.

Soll der Kaffee dennoch in einem anderen Gefäß aufbewahrt werden, eignen sich luftdicht verschließbare Keramikbehälter am besten. Blechdosen sollten besser nicht benutzt werden: In ihnen setzen sich häufig Öle ab, die dann ranzig werden und diesen Geschmack auch auf den Kaffee übertragen.

Ganze Bohnen können sogar eingefroren werden, am besten in einzelnen kleinen Mengen – so müssen immer nur so viele aufgetaut werden, wie man gerade benötigt.

 

Wie lange ist Kaffee denn nun haltbar?

Bei einer geöffneten Packung mit gemahlenem Kaffee schmeckt man nach spätestens vier Wochen eine Veränderung im Geschmack, Kaffeebohnen halten ein wenig länger. Deutlich länger, nämlich bis zu 12 Monaten bleiben ungeöffnete Packungen frisch. Sehr gut halten sich auch Kaffeekapseln, die man zum Beispiel auf www.gourmesso.de bestellen kann – da sie absolut luftdicht verpackt sind, bleiben ihre Aromen sehr lange vollständig erhalten.

Bild: Nicolai B. – Fotolia