Meine Haushaltstipps

Schreibtische: So sitzt man am richtigen!

Ob im Büro oder im Home Office – ein Schreibtisch muss nicht nur optisch passen, sondern auch ergonomisch. Worauf man beim Schreibtischkauf und bei der -aufstellung achten sollte, erfahren Sie hier.

Auf die Verwendung kommt es an

Mag das Design trendy mit „Hairpin Legs“ daherkommen oder ganz klassisch an dänisches Design aus den Sechzigerjahren erinnern: Ein Schreibtisch darf gern ins Wohnambiente passen, sollte aber auch den Schreibtischarbeiter nicht ermüden oder für einen schmerzenden Rücken sorgen. Wichtig ist es, sich vor dem Auswählen und Kaufen darüber im Klaren zu sein, wie man den Tisch benutzen will. Wer zum Beispiel als Freiberufler die meiste Zeit von zu Hause aus arbeitet, ist mit einem großen Exemplar von zwei bis drei Metern Breite sicher gut beraten. Arbeitet man noch viel mit Papier oder benötigt allerlei Büroarbeitsgerät, dann sollte der Schreibtisch fürs eigene Büro so hoch sein, dass Rollcontainer gut darunter passen.

Ganz wichtig: Wer viel am heimischen Schreibtisch arbeitet, sollte auf jeden Fall einen ergonomisch designten Bürostuhl mit in seinen Anschaffungs-Etat mit einplanen. Wer gern bis spät in die Nacht über seiner Arbeit hockt, sollte unbedingt auf die richtige Beleuchtung achten – und den passenden Platz dafür vorplanen. Wer hingegen nur selten daheim das Notebook aufklappt, der kann auch mal über eine kleine Lösung nachdenken – zum Beispiel über einen Sekretär im Wohnzimmer.

Dem eigenen Bedarf anpassen

Wen ein PC oder iMac im Zentrum des eigenen Schaffens steht, ist meistens auch technisches Zubehör mit im Spiel – es muss ebenfalls auf dem Schreibtisch im Büro oder zu Hause Platz finden. Dazu ein Tipp: Eine Liste mit allen Geräten, die auf der Arbeitsplatte Platz finden sollen, hilft, den nötigen Raum zu bestimmen, den sie in Anspruch nehmen. Hilfreich sind hier auch in den Schreibtisch integrierte Kabelführungen und Steckdosen. Wer Rückenprobleme hat, sollte sich über einen höhenverstellbaren Schreibtisch Gedanken machen. Das kann etwas mehr ins Geld gehen, ist aber auf jeden Fall ein eine gute Investition in die eigene Gesundheit.

Bildquelle: Thinkstock, 115533111, iStock, FogStock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

eine grafik

Schön, dass ihr auf unsere Seite gefunden habt. Wir sind Sarah und Lotte, 34 und 32 Jahre alt, beide Mamas – und können mit Stolz behaupten, in den letzten Jahren beinahe schon zu professionellen Fleckenentfernerinnen, Köchinnen und Krankenschwestern geworden zu sein. Lottes Oma hat ihr eine ganze Handvoll toller Haushaltstipps mit auf den Weg gegeben, die wir alle ausprobiert und für gut befunden haben – und euch darum natürlich nicht vorenthalten wollen. Ja, Oma wusste halt schon damals, wie man ganz ohne harte Chemie gegen Schimmel kämpft, dass selbstgemachte Marmelade viel besser schmeckt und welche Hautpflegeprodukte man auch im heimischen Kühlschrank findet. Außerdem gibt es auf unserer Seite auch viele eigenen Ideen, Tipps und Anregungen, die wir natürlich erst einmal alle getestet und dann für euch zusammengesammelt haben. Dabei haben wir uns nicht nur auf „typische“ Frauenthemen spezialisiert – bei uns bekommt ihr auch handfeste Heimwerkertipps und erfahrt viel über das richtige Haushalten und Co. Und natürlich darf auch das Entspannen am Ende nicht zu kurz kommen – auch dafür findet ihr viele tolle Anregungen. Auch Männer sind ganz herzlich eingeladen, alles einmal auszuprobieren und so uns Frauen ein bisschen die Arbeit zu erleichtern. Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen: Viel Spaß beim Surfen, Putzen, Waschen, Bügeln und das Leben genießen – mit unseren Haushaltstipps.

Eure Sarah und Lotte