Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine

24. Oktober 2011 Aus Von Linda

Bei den Geschirrspülern ist Bauknecht sehr beliebt. Weil das Preis-/Leistungsverhältnis meistens stimmt. Die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine versucht auch, in die Fußstapfen dieser Marke zu treten. Geschirrspüler Info berichtet über die Stärken und die Schwächen.

Eine Eigenheit der Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine ist sicherlich das Aussehen, denn sie wirkt auf dem Foto mit der sehr schmalen Bedienblende irgendwie zierlich. Wer es mag, der bekommt mit diesem Geschirrspüler ein recht gut ausgestattetes Gerät: Freistehend und mit einem Arbeitsgeräusch von 46 dB auch noch recht leise. Sehr gute Spülmaschinen haben sogar 44 dB oder von demselben Hersteller sogar ein Nachspülprogramm mit 39 dB zu bieten. Damit die Klappe sich immer schön leicht öffnen lässt, hat die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine auch eine Balance-Automatik für die Tür. In das Innere passen immerhin 12 Maßgedecke hinein.

Die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine – der Innenraum

Damit der Käufer die 12 Maßgedecke auch gut einräumen kann, hat die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine immerhin einen höhenverstellbaren Oberkorb zu bieten. Der ist sogar zum leichteren Entnehmen oder beladen herausnehmbar. Hier gibt es auch zwei klappbare Tassenablagen, die aber auch für Kochgeschirr genutzt werden können. Im Unterkorb sind zwei Tellerreihen umklappbar, so dass man ganz einfach Töpfe oder Pfannen in die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine einräumen kann. Damit diese auch sauber werden, gibts immerhin ein Intensiv 70 Programm. Die Drucktechnik, die beim Bauknecht „Steam“ heißt mit speziellen Düsen gibts aber nicht.

Mit Warmwasseranschluss – die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine

Mehr sparen kann man bei diesem Geschirrspüler mit dem Warmwasseranschluss, der den Stromverbrauch um bis zu 30 Prozent senken kann. Weitere Optionen fehlen aber: Ein Automatik-Programm, welches Temperatur und Wasserzugabe nach der Verschmutzung reguliert, ist Fehlanzeige bei der Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine. Immerhin gibts das Bio Normal-Programm, welches jährlich rund 208 Euro an Strom und Wasserkosten im Normalbetrieb erzeugt. Gut ist die Hygiene + Option, die gegen Bakterien durch einen speziellen Heißwasser-Spülgang und einen Filter vorgeht. Auch ein Glasschutzprogramm bietet die Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine. Dazu kommt noch die stufenlose Startzeitvorwahl und der Vollwasserschutz.

Fazit zur Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine

Eine gut ausgestattete Spülmaschine für den Normalbetrieb, die auch noch erfreulich leise zu Werke geht.

Pluspunkte
höhenverstellbarer Oberkorb, klappbare Stacheln
flexibler Unterkorb
sparsam
Schnellprogramm
sehr leise
lebenslange Herstellergarantie gegen Wasserschäden

Minuspunkte
keine

Technische Daten der Bauknecht GSFK 6030 WS Spülmaschine

Anzahl Maßgedecke: 12
Stromverbrauch pro Spülgang: 1,05 kw/h
Wasserverbrauch pro Spülgang: 14 Liter
Energieeffizienzklasse: A
Reinigungswirkung: A
Trocknungswirkung: A
Lautheit (Störgeräusch): 46 dB
Bauart: freistehend
Programme/Spültemperaturen: Intensiv 70, Öko 50, Schnell 45 Grad, Schnell 60 Grad
Stromkosten pro Jahr*: 96,73 Euro
Wasserkosten pro Jahr**: 112,42 Euro
* 25 Cent pro kw/h
** 0,22 Cent pro Liter

(Werbung)