Perfekte Reinigung bei niedrigen Verbrauchskosten

5. März 2012 Aus Von Linda

Ihr Wäschekorb ist voll und Ihre Waschmaschine gibt keinen Laut mehr von sich? Spätestens jetzt ist es an der Zeit, dass Sie sich mit dem Kauf einer neuen Waschmaschine auseinandersetzen. Gerade in den letzten Jahren haben sich energiesparende Modelle auf dem Markt durchgesetzt, die durch eine hochqualitative Leistung sowie einen niedrigen Stromverbrauch nicht nur Käufer, sondern auch die Redaktion von Testbericht.de überzeugen konnten. Sind Sie der nächste zufriedene Kunde?

Niedriger Verbrauch bei hoher Leistung

Die Waschmaschine gilt als der Stromfresser überhaupt in deutschen Haushalten. Durch die lange Lebensdauer besitzen viele Privatpersonen Modelle aus Zeiten, in denen die Energiesparvorteile nicht ausgenutzt wurden. Dabei gleichen sich die Anschaffungskosten eines energiesparenden Modells zügig aus. Ist Ihre Waschmaschine älter als fünfzehn Jahre, verbrauchen Sie bis zu 30 Prozent mehr Strom bei jedem Waschgang, als Sie bei einer neuen Waschmaschine verbrauchen würden. Zu diesem Ergebnis kam unter anderem Testbericht.de. Da auch der Wasserverbrauch bei energiesparenden Waschmaschinen geringer ist, rechnet sich die Investition in eine neue Maschine innerhalb weniger Jahre. Eine neue Waschmaschine sollte mindestens die Auszeichnung der Energieeffizienzklasse A+ besitzen. Doch nicht nur Markengeräte schnitten in umfangreichen Tests gut ab. Auch No-Name-Waschmaschinen mit einer Energieeffizienzklasse A+++ helfen Ihnen, die Kosten für Strom und Wasser nachhaltig einzusparen.

Programmauswahl nutzen

Doch nicht nur durch die Anschaffung einer energiesparenden Waschmaschine können Sie Ihre Ausgaben massiv senken. Neuwertige Maschinen gewähren Ihnen eine Auswahl an diversen Programmen, die Ihnen die Freiheit lassen, das Waschprogramm anhand des Schmutzgrads Ihrer Kleidung auszuwählen. Durch die Wahl von energiesparenden Programmen schützen Sie die Elektronik im Inneren der Maschine. Je seltener das Wasser auf 95 Grad erhitzt werden muss und umso kürzer die Waschdauer, desto weniger verschleißen die Bauteile. Ihre Wäsche wird durch die heutigen Waschmittel auch bei geringen Temperaturen strahlend sauber. Auch die Möglichkeit, mittels einer Zeitschaltuhr Waschgänge zu programmieren, ist sinnvoll, zumal Sie so, den entsprechenden Tarif vorausgesetzt, den günstigen Nachtstrom nutzen können.

Wie unter anderem auch bei Testbericht.de ersichtlich, ist es ratsam, dass Sie Ihre neue Waschmaschine nach Ihren Bedürfnissen ausrichten. Single- der Zweipersonenhaushalte benötigen selten eine Maschine mit großem Fassungsvermögen. Kleinere Waschmaschinen liegen im Anschaffungspreis deutlich unter großvolumigen Maschinen, zudem wird hier nochmals weniger Strom und Wasser verbraucht.

Photo von Dan Race

(Werbung)