Mit Apps Bares sparen – so geht‘s

Mit Apps Bares sparen – so geht‘s

27. November 2019 0 Von mvocke mvocke

Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Aktuelle Umfragen sagen, dass wir sechs Stunden oder gar mehr mit dem smarten Ding verbringen. Jeden Tag! Wenn wir schon so lange im Netz unterwegs sind, sollten wir wenigstens ab und zu Apps nutzen, mit denen sich Geld sparen lässt. Wir haben solche Applikationen gesucht – und sind fündig geworden!

Vorab aber eine Warnung. Achten Sie beim Installieren der Anwendungen darauf, welche Zugriffsrechte die Apps verlangen. Werden zu viele Rechte verlangt, die für die Funktionsweise der App gar nicht notwendig sind, sollten Sie die App sofort wieder löschen.

Sicherheitshalber sollten auch nie persönliche Daten (Einkaufsverhalten, etc.) in einer App gespeichert werden. Sie wissen nie, wer darauf Zugriff hat. Doch nun zu den Anwendungen, mit denen sich vielleicht eine ganze Menge Geld sparen lässt.

Euros sparen mit Waze und Co

Als Autofahrer wollen Sie schnell ans Ziel kommen, wissen wo Blitzer stehen und wo der Benzinpreis besonders günstig ist. Das geht zum Beispiel mit „Waze“, einer App mit Echtzeitfunktion. Kommt es zu einer Staubildung, finden Sie sofort eine Ersatzroute, damit Sie immer noch pünktlich ans Ziel kommen. Wo das Benzin am günstigsten ist, erfahren Sie ebenfalls mit dieser App.

Sparen Sie Geld und Zeit mit diesen Apps, die nicht unbedingt einmal etwas kosten müssen! „Barcoo“ gehört zum Beispiel dazu. Sie haben ein tolles Produkt gefunden, doch der Preis ist viel zu hoch? Dann hilft die Barcoo-App. Einfach den Barcode einscannen – und im Nu wissen Sie, wo bessere Preise verfügbar sind.

„Clever Tanken“ hilft ebenfalls beim Sparen. In Sekunden wird angezeigt, wo Sie am günstigsten tanken können. Der Suchradius kann dabei individuell eingestellt werden. Die App ist übrigens kostenlos verfügbar.

Apps testen – mit der App des Tages

Sie testen gerne Apps und lassen sich sofort von neuen Features begeistern? Dann ist die „App des Tages“ genau richtig für Sie. Jeden Tag können Sie über diese Anwendung kostenpflichtige Apps kostenlos erwerben, ein echter Vorteil für den Nutzer.

Aktivisten und alle anderen Menschen, die auf Nachhaltigkeit setzen, sollten sich einmal die App „Zu gut für die Tonne“ ansehen. Diese Anwendung verrät, wie selbst aus der letzten Tomate ein leckeres Gericht werden kann.

Günstiger Reisen via App

More Travel per Euro verspricht die App „Secret Escapes“. Zahlreiche Luxushotels mit ermäßigten Preisen sind in der App zu finden. Teilweise lassen sich bis zu 70 Prozent sparen.

Eine App gegen zu teure Taxitouren

Im Ausland werden Reisende oft Opfer einer Taximafia. Aber auch in Deutschland wird oft betrogen. Fast jeder dritte Taxifahrer haut den Gast übers Ohr. Mit der App Taxometer können Sie sich einfach schützen. Die Genauigkeit liegt bei etwa 90 Prozent. Gleichzeitig können Sie vor dem Taxiruf prüfen, ob Sie überhaupt noch genug Geld dabeihaben.

Wenn Sie sich lieber gleich einen Gebrauchtwagen kaufen wollen, sollte Sie die App „AutoScout24“ einmal antesten. Über die Funktion „Search Alert“ werden Sie sofort informiert, wenn ihr Wunschmodell ins Netz gestellt wird.

Vorsicht bei den Zugriffsrechten

Da viele Apps oft viel zu viele Zugriffsrechte und Daten verlangen, prüfen Sie das zuvor in der Beschreibung. Im Zweifelsfall verzichten Sie lieber auf die App. So lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern auch die eigenen Daten bleiben sicher.

Bildnachweis: Pixabay, 410311, JESHOOTS-com