Leckeres Rezept zum Nachbacken: Raffaello Muffins

5. September 2012 Aus Von Linda

Muffins sind nicht ohne Grund so populär: Die kleinen Kuchen sind praktisch und können nach jedem Geschmack gebacken werden. Besonders gut gefallen mir die Raffaello Muffins. Wer Kokosnuss mag, wird dieses Rezept lieben.


Die leckeren Muffins haben gleich zwei Besonderheiten: Zum einen das Frosting aus Frischkäse und Kokosraspeln, zum anderen die süße Raffaello Praline, die sich in der Mitte verbirgt.

Raffaello Muffins: Das Rezept

Die Zubereitung der Grundmasse für 12 Muffins geht schnell, dazu benötigt man:

  • 120 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 50 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 130 ml Vollmilch
  • 1 Ei
  • ¼ TL Vanillearoma
  • 12 Raffaello

Mehl, Backpulver, Butter, Zucker und die Hälfte der Milch werden zu einem sandigen Teig verrührt. Das Ei wird mit dem Rest der Milch und dem Vanillearoma aufgeschlagen und anschließend mit der restlichen Masse verrührt. Damit ist der Teig auch schon fertig!

Die Muffinform mit Papierförmchen (insgesamt 12) auskleiden und jeweils einen großzügigen Esslöffel Teig hineingeben. Anschließend die Raffaello Praline, vollkommen ohne Schokolade, wie es in der Werbung so schön heißt, in die Mitte geben, nicht andrücken und mit noch einem Löffel Teig bedecken, sodass von der Kokospraline nichts mehr zu sehen ist.

Das ganze muss dann für 20 – 25 Minuten bei 170° C in den Ofen, mittlere Schiene.

Backrezept: Das Frosting

Für den besonderen Geschmack darf das amerikanische Frosting nicht fehlen. Dafür werden folgende Zutaten benötigt:

  • 20 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 50 g Frischkäse
  • 200 g Puderzucker
  • 50-100 g Kokosraspeln

Butter, Frischkäse und Puderzucker werden zu einer glatten Masse verrührt. Das Frosting kann dann mit einem Messer auf die erkalteten Muffins aufgetragen werden. Anschließend die Muffins kopfüber in eine Schale mit Kokosraspeln drücken, durch das Frosting bleiben diese kleben.

Und fertig sind die Raffaello Muffins. Guten Appetit!