Keine Mengenautomatik: Beko DFS 2534 Geschirrspüler

4. August 2011 Aus Von Linda

Mit der Kombination aus einer guten Flexibilität zum Einräumen und der schmalen Bauweise zum fairen Preis will der Beko DFS 2534 Geschirrspüler die Blicke auf sich ziehen. Während die Front normal gestaltet ist, legt diese Spülmaschine eher Wert auf die inneren Werte. Welche das sind, darüber berichtet Geschirrspüler Info.

Der Beko DFS 2534 Geschirrspüler bietet für einen Preis von um die 300 Euro so einiges: Das beginnt beim Oberkorb, der zumindestens unbeladen höhenverstellbar ist. Wer also klug beim Einräumen plant, kann damit gut zurechtkommen. An diesem Oberkorb sind insgesamt vier Tassenablagen angebracht, die man allerdings nicht umklappen kann. Dafür ist der Unterkorb des Beko DFS 2534 Geschirrspüler besser aufgebaut, denn hier lässt sich die Tellerreihe umklappen. Das ist sehr praktisch, wenn man Pfannen oder Töpfe einräumen möchte. Doch irgendwo musste auch abgespeckt werden: Und das hat der Hersteller der Beko DFS 2534 Geschirrspüler bei den Komfort-Merkmalen gemacht. Eine Mengenautomatik fehlt. Das heißt: Egal ob sehr verschmutztes oder leicht verschmutzes Geschirr, diese Spülmaschine fährt immer das voreingestellte Standardprogramm ab.

Der Beko DFS 2534 Geschirrspüler – so ist der Energieverbrauch

Im Vergleich mit anderen Geschirrspülern der schmalen Klasse liegt der Beko DFS 2534 Geschirrspüler mit einem Verbrauch von 0,91 kw/h Strom und 13 Liter Wasser im durchschnittlichen Bereich. Durch die gute Platzausnutzung passen allerdings 10 Maßgedecke in der Innenraum dieses Haushaltsgerätes. Wer mehr sparen möchte, kann den Zulaufschlauch des Beko DFS 2534 Geschirrspüler auch mit Warmwasser befüllen – das rentiert sich aber nur bei einem Warmwasserspeicher im Keller, der mit Solar oder anderen alternativen Energiequellen betrieben wird. Immerhin hat die Beko DFS 2534 Geschirrspüler ganze drei Sprühebenen, wodurch das Geschirr besonders gründlich mit Wasser bedacht werden dürfte.

Recht gute Programmauswahl – der Beko DFS 2534 Geschirrspüler

Die Flexibilität ist also gut. Die Programmauswahl hält mit Intensiv 70, Sauber 60 und dem Sparprogramm die wesentlichen Einstellungen bereit. Dazu kommt noch eine Vorspülfunktion beim Beko DFS 2534 Geschirrspüler und die Möglichkeit, jede Art von Spülmittel – also auch Tabs – benutzen zu können. Weiteres Plus ist die immerhin einfache Startzeitvorwahl, die den Spülvorgang in 3, 6 oder 9 Stunden beginnen lässt. Gegen Wasserschäden gibts das Wasserstop-Programm.

Fazit zum Beko DFS 2534 Geschirrspüler

Eine Spülmaschine mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Technische Daten des Beko DFS 2534 Geschirrspüler

Anzahl Maßgedecke: 10

Stromverbrauch pro Spülgang: 0,91 kw/h

Wasserverbrauch pro Spülgang: 13 Liter

Energieeffizienzklasse: A

Reinigungswirkung: A

Trocknungswirkung: A

Lautheit (Störgeräusch):49 dB

Bauart: freistehend, unterbaufähig

Programme/Spültemperaturen: Intensiv 70, Normal 60, Eco 50, Mini 30 Minuten 35 Grad, Vorspülen, halbe Beladung

Stromkosten pro Jahr*: 84,70 Euro

Wasserkosten pro Jahr**: 104 Euro

* 25 Cent pro kw/h

** 0,22 Cent pro Liter

(Werbung)