Meine Haushaltstipps

Man kann Haare natürlich aufhellen in dem man Hausmittel, wie Zitrone oder Kamille nutzt. Wie Sie diese richtig anwenden, erfahren Sie in diesem Text.

Eine chemische Blondierung greift die Haare sehr stark an. Dadurch werden sie schneller brüchiger, glanzloser und ungesünder. Außerdem ist eine chemische Färbung immer permanent, was nach einer Zeit zu hässlichen Ansätzen führt. Um das zu verhindern, entscheiden sich viele für das natürliche Aufhellen.

Haare natürlich aufhellen – Zitrone

Die Säure der Zitrone kann nach und nach Farbpigmente weg ätzen und dadurch die Haare aufhellen. Natürlich ist auch diese Variante etwas schädlich für die Haare, doch im Vergleich zu einer chemischen Farbe ist diese Variante deutlich schonender. Um die Haare aber dennoch nicht unnötig zu schädigen, sollten Sie in der Zeit der Zitronen-Kur auf zusätzliche Pflege unbedingt achten.

Im Gegensatz zur Färbung kann mit Hilfe der Zitrone nur sehr langsam und in kleinen Nuancen aufgehellt werden. Erwarten Sie also nicht, dass schon nach der ersten Anwendung eine vollkommen neue Haarfarbe entsteht. Viel mehr schafft diese Variante tolle Farbreflexe und macht das Haar nach mehreren Anwendungen etwas heller.

Blond mit Zitrone – So funktionert’s:

  • Einfach eine frische Zitrone auspressen und den Saft auf dem handuchtrockenem Haar verteilen.
  • Nun muss es einige Zeit einwirken. Tipp: Wenn man sich in die Sonne setzt oder die Haare föhnt entwickelt sich die Säure schneller und verstärkt dadurch die blondierende Wirkung.
  • Nach maximal einer Stunde sollten Sie den Zitronensaft aus Ihrem Haar waschen und danach eine Haarkur verwenden.

Haare natürlich aufhellen – Kamille

Auch Kamille schafft tolle Blondreflexe und kann das Haar bei einer dauerhaften Anwendung aufhellen. Im Gegensatz zur Zitrone ist diese Variante sogar noch schonender. Die römische Kamille, die in der Apotheke erhältlich ist, hat den besten Bleicheffekt. Doch auch die handelsübliche deutsche Kamille kann dafür angewendet werden.

Blond mit Kamille – So funktioniert’s:

  • Fertigen Sie einen starken Teesud mit der Kamille an und lassen Sie diesen Kamillentee etwas abkühlen.
  • Nach der normalen Haarwäsche können Sie Ihre Haare damit ausspülen.
  • Danach nicht noch mal mit Wasser nachspülen!

2 Responses

  1. Ich werds gleich mal ausprobiren.Aber mit kamille und Zitrone…das hab ich nämlich auch schon im i-net gelesen 😉
    Nette seite übrignes : sehr übersichtlich und so. !

  2. Klasse Tipps! Da ich chemische Färbungen nicht vertrage und meine Haare trotzdem etwas aufhellen möchte, kommt mir der Artikel hier gerade Recht. Zu viel verspreche ich mir davon natürlich nicht, aber ein bisschen heller wäre schon ein Erfolg.
    Eine sehr hilfreiche Seite ist das hier! 🙂

Comments are closed.

Über Uns

eine grafik

Schön, dass ihr auf unsere Seite gefunden habt. Wir sind Sarah und Lotte, 34 und 32 Jahre alt, beide Mamas – und können mit Stolz behaupten, in den letzten Jahren beinahe schon zu professionellen Fleckenentfernerinnen, Köchinnen und Krankenschwestern geworden zu sein. Lottes Oma hat ihr eine ganze Handvoll toller Haushaltstipps mit auf den Weg gegeben, die wir alle ausprobiert und für gut befunden haben – und euch darum natürlich nicht vorenthalten wollen. Ja, Oma wusste halt schon damals, wie man ganz ohne harte Chemie gegen Schimmel kämpft, dass selbstgemachte Marmelade viel besser schmeckt und welche Hautpflegeprodukte man auch im heimischen Kühlschrank findet. Außerdem gibt es auf unserer Seite auch viele eigenen Ideen, Tipps und Anregungen, die wir natürlich erst einmal alle getestet und dann für euch zusammengesammelt haben. Dabei haben wir uns nicht nur auf „typische“ Frauenthemen spezialisiert – bei uns bekommt ihr auch handfeste Heimwerkertipps und erfahrt viel über das richtige Haushalten und Co. Und natürlich darf auch das Entspannen am Ende nicht zu kurz kommen – auch dafür findet ihr viele tolle Anregungen. Auch Männer sind ganz herzlich eingeladen, alles einmal auszuprobieren und so uns Frauen ein bisschen die Arbeit zu erleichtern. Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen: Viel Spaß beim Surfen, Putzen, Waschen, Bügeln und das Leben genießen – mit unseren Haushaltstipps.

Eure Sarah und Lotte