Fensterdichtungen montieren – und die Innenräume vor Feuchtigkeit und Kälte schützen

Fensterdichtungen montieren – und die Innenräume vor Feuchtigkeit und Kälte schützen

7. August 2019 0 Von admin

Beim Fenstereinbau spielen Fensterdichtungen eine wichtige Rolle. Die Dichtungen bewahren die Innenräume vor dem Eindringen von Kälte oder Feuchtigkeit. Perfekt abgedichtete Fenster können dazu beitragen, die Heizkosten zu senken und das Gebäude schützen.

Energie sparen durch nahtlos abgedichtete Fenster

Fensterdichtungen sind spezielle Bauteile, die ungewollte Stoffübergänge von außen in die Räumlichkeiten verhindern oder begrenzen. Als Übergangsstelle zwischen Fenster und Innenraum muss eine Dichtung immer individuell angepasst werden. Dabei dürfen keine Zwischenräume entstehen, da sonst das Risiko besteht, dass Regen und Feuchtigkeit von außen eindringen und im Winter Heizungswärme verloren geht. Grundsätzlich bieten moderne Fenster die Möglichkeit zur Energieeinsparung, jedoch können Heizkosten nur gesenkt werden, wenn das Zusammenspiel zwischen Fenster und Fensterdichtungen funktioniert. Mit nahtlos abgedichteten Fenstern lässt sich die Bildung von Kondenswasser verhindern, sodass die Schimmelbildung vermieden wird. Mithilfe einer Fensterdichtung wird das Wasser mechanisch abgehalten, während die Kälte draußen bleibt. Dadurch wird gleichzeitig Zugluft verhindert. Beim Bau eines Energiesparhauses gehören Fensterdichtungen zu den wichtigsten Elementen. Der Nebeneffekt besteht in der Reduzierung von Lärm, sodass Dichtungen für die Fenster vor allem sinnvoll sind, wenn sich das Haus in der Nähe stark befahrener Straßen und anderer Lärmquellen befindet. Aufgrund täglicher Nutzung ermüdet die Dichtung mit der Zeit. Bei undichten oder zugigen Fenstern sollten die Dichtungen umgehend ersetzt werden, damit es nicht zum Wärmeverlust kommt. Fensterdichtungen zählen zu den sogenannten Verschleißteilen, die unterschiedlichen Witterungsverhältnissen und UV-Strahlen standhalten müssen. Deshalb sollten sie rechtzeitig ausgetauscht werden, unabhängig davon, ob sie an Holzfenstern oder Kunststofffenstern angebracht sind. Es gibt unterschiedliche Fensterdichtungsarten, sodass Energie sparen mit Fenster Dichtung bei jeder Fensterform möglich ist. Fensterdichtungen müssen zum Fenstertyp passen und sind deshalb im Fensterfachhandel erhältlich. Die aus witterungsbeständigem Material bestehenden Fensterdichtungen können einfach selbst montiert werden. Zu den unterschiedlichen Arten von Fensterdichtungen gehören Dachfensterdichtungen, Flügelfalzdichtungen und Fensterlippendichtungen.

Hohe Anforderungen an die Witterungsbeständigkeit

Dachflächenfensterdichtungen müssen sehr belastbar sein, da auch das Regenwasser über die Dachfenster läuft. Die speziell für Dachfenster vorgesehenen Dachflächenfensterdichtungen können extremen Wetterbelastungen und direkter Sonneneinstrahlung standhalten. Diese Fähigkeit verdanken die Dachfensterdichtungen ihren speziellen Materialeigenschaften, denn sie sind hochgradig wasserundurchlässig und äußerst langlebig. Bei Dachflächenfensterdichtungen sollte auf Qualität geachtet werden, da das Material aufgrund der hohen Belastungen mit der Zeit porös wird. Flügelfalzdichtungen sind besonders für Holzfenster und Holztüren gut geeignet. Sie verringern den Energieverlust und dichten das Bauelement zuverlässig ab. Bei Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen ist auch eine nachträgliche Abdichtung von Fenstern und Türen möglich. Aluminium- oder Kunststofffenster können ebenso wie Fenster aus Holz mit Fensterlippendichtungen abgedichtet werden. Diese Dichtungen sind flexibel einsetzbar. Bei der Auswahl von Fensterdichtungen sollte neben der Materialqualität auch auf die Funktion und die Optik geachtet werden. Eine Dichtung sollte optisch zur Farbe des Fensterrahmens passen. Grundsätzlich sind Fensterdichtungen in verschiedenen Farben, darunter Weiß, Braun und Schwarz erhältlich. Gute Fensterdichtungen sind daran erkennbar, dass sie sehr biegsam sind. Darüber hinaus müssen sie UV-beständig sein und über eine hohe Wasserresistenz verfügen. Da Fenster unterschiedlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind und sich im Laufe der Zeit verziehen können, müssen Fensterdichtungen über ausreichend Spielraum verfügen, um minimale Veränderungen auszugleichen. Dichtungen können mit wenigen Handgriffen selbst am Fenster angebracht werden, sodass keine professionelle Unterstützung notwendig ist.

 

Bild: pixabay.com, nastya_gep, 3083386