Die Haut im Sommer richtig pflegen: Tipps

Die Haut im Sommer richtig pflegen: Tipps

7. Juni 2013 Aus Von Linda

So schön der Sommer auch ist: Für unsere Haut bedeuten die intensive UV-Strahlung, die erhöhte Schweißproduktion und der Kontakt mit Chlor- oder Salzwasser beim Baden Stress pur. In der warmen Jahreszeit benötigt die Haut daher eine ganz besondere Pflege, um gesund und zart zu bleiben. Hier die wichtigsten Tipps für eine reichhaltige Sommerpflege.

Diese Gefahren lauern zur Sommerzeit

Ganz klar: Im Sommer schwitzen wir weitaus mehr als in jeder anderen Jahreszeit. Der Schweiß kann jedoch die wichtige Lipidschicht der Haut angreifen und dazu führen, dass sie juckt, spannt oder sogar rissig wird. Um das zu vermeiden, benötigt die Haut nun besonders viel Pflege in Form von Feuchtigkeit. Ich benutze daher regelmäßig eine reichhaltige Körperlotion, die die Haut geschmeidig pflegt und verhindert, dass sie austrocknet. Doch nicht nur Schweiß stellt eine Gefahr für die Haut dar – der größte Risikofaktor ist die hohe Sonneneinstrahlung, da sie schnell zum Sonnenbrand führen kann. Jeder Sonnenbrand schädigt die Erbsubstanz und kann im schlimmsten Fall zu Hautkrebs führen. Am besten gilt daher: Immer nur kurz in der prallen Sonne aufhalten und auch im Schatten eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor auftragen. Dabei sollte man nicht zu sparsam sein, denn nur dann, wenn die Creme möglichst großzügig und sorgfältig verteilt wird, ist ein ausreichender Schutz gewährleistet. Vorsicht ist in diesem Fall besser als Nachsicht! Nicht zuletzt können salziges Meerwasser und Chlor aus dem Freibad den Säureschutzmantel der Haut angreifen und zu Irritationen wie beispielsweise Rötungen oder Juckreiz führen. Nach dem Bad also immer gründlich abduschen und danach eincremen!

Die Haut im Sommer richtig pflegen und schützen

Auch im Sommer gilt: Die Hautpflege sollte immer auf den individuellen Hauttyp abgestimmt werden. Wer sowieso schon unter fettiger Haut leidet, die zu Pickeln und Mitessern neigt, sollte nicht auch noch zu einer fettreichen Creme greifen. Doch auch fettentziehende Pflegeprodukte sind nicht empfehlenswert, da sie die Haut dazu anregen können, noch mehr Talg zu produzieren – und gerade im Sommer benötigt die Haut diesen natürlichen Schutz umso mehr. Make-up darf natürlich auch im Sommer nicht fehlen. Der Sonnenschutz sollte jedoch vor dem Schminken aufgetragen werden. Ganz wichtig: Die Haut abends immer sorgfältig abschminken, damit sie sich über Nacht regenerieren kann.

Urheber des Bildes: detailblick – Fotolia

(Werbung)