Capsule Wardrobe – so funktioniert das Konzept

Capsule Wardrobe – so funktioniert das Konzept

10. Oktober 2019 0 Von mvocke mvocke

Die Capsule Wardrobe ist seit einigen Jahren wieder im Trend und erfreut sich gemeinsam mit einem minimalistischen Lebensstil großer Beliebtheit. Die aufs Wesentliche reduzierte Garderobe ist so beliebt, weil sie im Alltag mehr Überblick bietet und die Zusammenstellung von Outfits erleichtert.

So funktioniert die Capsule Wardrobe

Ziel der Capsule Wardrobe ist es, eine möglichst zeitlose Garderobe zusammenzustellen, die im Alltag unkompliziert funktioniert. Sie besteht zu großen Teilen aus soliden Basics, die sich gut untereinander kombinieren lassen – und je nach Geschmack auch mit aktuellen Trends und auffälligen Kleidungsstücken. Wichtig ist aber, dass man nicht ständig wahllos neue Trendkleidung nachkauft: Die reduzierte Garderobe wird immer für eine komplette Saison zusammengestellt – und dementsprechend sollte man auch versuchen, nur zum Wechsel zwischen den Jahreszeiten neue Stücke mit aufzunehmen. So bleibt die Garderobe übersichtlich und gut aufeinander abgestimmt.

So ist eine Capsule Wardrobe aufgebaut

Es geht vor allem darum, die Kleiderauswahl auf das Wesentliche zu reduzieren. Eine wichtige Überlegung ist z. B., welche Farben in der Garderobe vorkommen sollen. Wer nur wenige, aufeinander abgestimmte Farben zur Auswahl hat, kann diese mühelos und fast beliebig miteinander kombinieren. Man wählt also z. B. eine Basisfarbe für Hosen, Röcke oder Kleider, zwei relativ neutrale Farben für Oberteile, die sich dezent dazu kombinieren lassen sowie eine etwas kräftigere Akzentfarbe für Accessoires oder das eine oder andere auffällige Teil. Die genaue Anzahl von Farben ist dem persönlichen Geschmack überlassen – Hauptsache, man reduziert die Anzahl auf ein überschaubares Maß und achtet darauf, dass die Farben sich gut miteinander vertragen.

Außerdem kann man sich überlegen, welche Schnitte und Stile man bevorzugt, und seine Garderobe entsprechend auf Kleidung mit diesen Eigenschaften reduzieren – auch dieser Schritt erleichtert es, die einzelnen Kleidungsstücke leichter untereinander zu kombinieren.

Kleidung sorgfältig auswählen: diese Eigenschaften sind wichtig

Die Kleidung in einer Capsule Wardrobe soll lange halten und im Alltag alles mitmachen. Das bedeutet einerseits, dass die Qualität der einzelnen Kleidungsstücke stimmen muss. Es ist in der Regel besser, mehr Geld in wenige, aber dafür hochwertige Kleidungsstücke zu investieren. Billige Stücke sind reizvoll, sparen aber durch mangelhafte Qualität auf Dauer selten wirklich Geld. Hochwertige, zeitlose Kleidung kann viele Jahre lang halten. Außerdem hat man so die Möglichkeit, sich genauer mit den einzelnen Kleidungsstücken auseinanderzusetzen. Unter anderem auch mit der Frage: Wo und unter welchen Bedingungen wird die Kleidung eigentlich produziert? Wer seine Kleidung sorgfältig auswählt, kann z. B. bevorzugt fair produzierte Mode wählen. Zudem ist bei der Wahl der Stücke für die Capsule Wardrobe wichtig, dass es sich zum größten Teil um Basics handelt, die vielfältig kombiniert werden können, z. B. einfarbige oder dezent gemusterte Pullover und Shirts oder Jeans mit zeitlosem Schnitt.

Vor- & Nachteile der Capsule Wardrobe

Die reduzierte, fein aufeinander abgestimmte Garderobe bietet viele Vorteile, z. B:

  • unkompliziertes Kombinieren von Outfits
  • weniger Stress im Alltag
  • Zeitersparnis
  • Fokus auf hochwertige, zeitlose Kleidungsstücke
  • bewusster Konsum

Ein möglicher Nachteil ist, dass das Konzept nur bedingt ständig wechselnde Trends unterstützt. Immerhin ist Shopping streng genommen nur zum Saisonwechsel vorgesehen – und die Anzahl der Kleidungsstücke ist auf eine relativ niedrige Zahl limitiert und darauf ausgerichtet, dass sich möglichst viele neutrale Stücke in der Kollektion befinden. Wer Shopping und Modetrends liebt oder allgemein eine große, vielfältige Auswahl an Kleidungsstücken bevorzugt, könnte sich mit dem Konzept also schwer tun.

Fazit

Die Capsule Wardrobe ist perfekt für alle, die im Alltag gerne wenig Stress mit dem planen von Outfits haben möchten und kein Problem mit einer aufs Wesentliche reduzierten Garderobe haben. Durch bewusstes Reduzieren auf ausgewählte Farben und Schnitte wird es im Alltag leichter, jederzeit mühelos gut angezogen zu sein. Außerdem hilft der Fokus auf hochwertige, nachhaltige, fair produzierte Kleidung dabei, bewusster zu konsumieren.

 

Bild: pixabay.com, northernlightsgirl, 3906637