Brot lange frisch halten – wie geht das?

2. April 2011 Aus Von Linda

Frisches Brot ist immer wieder ein Genuss- allemal besser als das abgepackte aus dem Supermarkt. Damit man, ganz gleich welches man kauft, auch lange den vollen Geschmack seines Brotes hat, gibt es ein paar Tricks.

Leckeres Brot muss lange lecker bleiben! ©kochtopf/flickr.com

Noch leckerer ist beim Bäcker gekauftes Brot ist allerdings jenes, welches man selbst backt. Doch auch hier stellt sich die Frage: Wie kann es meinen Laib Brot möglichst lange frisch halten?

  • frisch gebackenes Brot direkt nach dem backen in Alufolie einwickeln, so hält es sich rund 4-5 Tage
  • Brot, welches aus Sauerteig gebacken wird hält sich länger, wenn man es mit Hefe backt
  • Einfrieren. Immer so viel rausholen, wie Sie gerade benötigen und dann in der Microwelle auftauen oder in den Toaster stecken. Auch so schmeckt das Brot immer frisch
  • Brot immer auf die Schnittstelle stellen, denn dort trocknet es am ehesten aus
  • In den Brotkasten ein Stück Apfel oder Sellerie legen. Der Apfel oder Sellerie trocknen aus, aber das Brot nimmt die Feuchtigkeit auf und bleibt frisch
  • Brot im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Und zwar in einer Plastiktüte, die mit Löchern gespickt ist
  • Wenn Sie ein Vakuum-Gerät haben, dann ist das eine ideale Art um Lebensmittel aller Art länger haltbar zu machen. Z.B. auch Krapfen.

Sie sehen, es gibt einige Möglichkeiten um frisches Brot auch lange frisch zu halten. Für jeden ist etwas dabei und es benötigt nicht viel Zeit oder erfordert keinen großen Aufwand.