Wie enthaart man gründlich einen Teppich?

14. Januar 2010 Aus Von Linda

Wer einen Teppichboden in seiner Wohnung liegen hat, steht regelmäßig vor dem gleichen Problem, wie enthaare ich am effektivsten und schnellsten meinen Teppich. Gute Ratschläge bietet das Internet en masse, stellt sich aber auch hier die Frage, welche tragen wirklich dazu bei, das Problem zu lösen und welche sind bloße Zeitverschwendung.

Vor allem Haustierbesitzer stehen regelmäßig vor dem Problem, ihre Teppiche vor den unliebsamen Haaren ihrer Mitbewohner befreien zu wollen, da dies zum Einen unschön aussieht und zum Anderen sich die Haare auch gerne mal ins Essen oder an andere unerwünschte Orte verirren. Wie also kann man am Besten das Problem angehen? Zahlreiche Internetnutzer bieten hierfür gefragt oder auch gern ungefragt ihre Hilfe an. Die Palette der geistreichen Ideen reicht vom klassischen absaugen der Teppiche mit dem Teppichbodenbürstenaufsatz des Staubsaugers bis hin zu solch innovativen Ideen wie das Abreiben des Teppichs mit Rillenturnschuhen.

Teppichenthaarung- ein Pool an Ideen

Das Gute an den zahlreichen Tipps aus dem Internetfundus ist, dass sie alle recht günstig sind und das benötigte Equibment sich auf haushaltsinterne Putzutensilien bezieht. Folglich kann sich die putzwütige Hausfrau sofort daran machen, die Teppiche von jeglichen Haaren zu entfernen. Bei kleineren Teppichen bietet es sich an, diese mit einer Fingernagel- oder Schuhbürste zu bearbeiten, am Besten zur Mitte hin bürsten, so dass sich die Haare dort sammeln und man sie nur noch gekonnt abpflücken muss. Ein weiterer Trick in Bezug auf kleinere Teppiche ist, die Hand mit einem Klebeband zu umwickeln um dann nur noch über den Teppich zu streichen. Ist es ein gutes Klebeband, dann bleiben die Haare daran hängen und man kann sie samt Klebeband im Hausmüll entsorgen.

Haushaltsmittel gegen Reinigungsfirma

Auch soll ein Haushaltsgummihandschuh im Kampf gegen lästige Haare auf dem Teppich wahre Wunder bewirken, genau wie Sandpapier um eine Bürste gewickelt. Dies sollte man allerdings nicht bei hochwertigen, äußerst sensiblen Teppichen ausprobieren. Besonders in diesem Fall wäre es von Vorteil eine professionelle Reinigungsfirma anzuheuern oder sich ein Reinigungsgerät im Fachmarkt zu besorgen um sich sicher sein zu können, dass der Teppich nicht nur sauber ist, weil er nicht mehr vorhanden ist, sondern weil er sauber und heil geblieben ist.