Wie entfernt man Teeränder?

12. Februar 2010 Aus Von Linda

Teeliebhaber kennen das Problem, nicht genau zu wissen, wie Teeränder am Besten zu entfernen sind. Eine Möglichkeit wäre natürlich, die Tasse sofort nach dem Gebrauch zu spülen, jedoch kann es auch mal passieren, das man schnell das Haus verlassen muss und die Tasse nun bis zum Abend stehen bleibt. Bis dahin haben sich Teeränder gebildet, die nicht mehr einfach weg zu kriegen sind.

Wenn Tee, besonders schwarzer Tee, aus einer Tasse getrunken wurde und diese danach nicht sofort ausgespült wird, entstehen schwarze, dunkle Ränder. Diese sehen nicht nur unschön aus, sie sind zudem auch noch sehr hartnäckig und lassen sich meist nicht durch bloßes Schrubben wegbekommen. Teeliebhaber, die nicht nur eine Tasse trinken, sondern gern den ganzen Tag über Tee genießen wollen, bewahren ihren Tee gern in Isolierkannen auf. Dieses sehen aber meist schon nach ein paar Benutzungen innen sehr unangenehm aus.  Um bei Kannen die Ränder zu entfernen gibt es zum Einen die Möglichkeit, eine Reinigungstablette für die 3. Zähne, zum Beispiel Corega-Tabs, in das Gefäß zu geben und mit heißem Wasser aufzufüllen. Hierbei kann aber trotz mehrmaligen Ausspülen ein seifiger Geschmack übrig bleiben, ist also somit nichts für empfindliche Geschmäcker.

Entfernung von Teerändern mit Hilfe von Hausmitteln

Ein weiterer Tipp ist, die Tasse mit Essig aufzufüllen und für kurze Zeit in die Mikrowelle zu stellen, danach sind die Ränder spurlos verschwunden. Einige Leute benutzen wohl auch Urinsteinlöser, davon ist aber abzuraten, da Urinsteinlöser hochgradig ätzend ist, und es keine Garantie gibt, dass trotz Ausspülen nicht doch etwas in der Tasse übrig bleibt und womöglich beim nächsten Gebrauch der Tasse eine Verletzung im Mund entsteht. Wesentlich besser ist hingegen die Verwendung von Backpulver, vor allem da Backpulver nicht gesundheitsgefährdend ist. Um mit Backpulver die Teeflecken gründlich weg zu bekommen gibt man am Besten etwas davon auf einen leicht angefeuchteten Lappen und wischt die Tasse damit aus, danach sollten keine Ränder mehr in der Tasse sein.