Wein und Käse: Tipps für Genießer

Wein und Käse: Tipps für Genießer

26. September 2013 Aus Von Linda

KaeseBei einem anstehenden Familienfest stellt sich häufig für den Gastgeber die Frage der Weinauswahl. Welcher Wein passt am besten zu welchem Gericht. Gerade bei einem mehrgängigen Menü wird häufig zum Abschluss gerne Käse serviert. Jedoch welche Käseart passt zu welcher Weinsorte? Wenn man ein paar Grundregeln beachtet, wird das Familienessen bestimmt ein großer Erfolg.

Grundregeln bei der Weinauswahl

Sollten Sie einen Käse aus einer bestimmten Region servieren, so harmonisiert er meistens mit einem Wein aus der gleichen Gegend. Hier führen die gleichen natürlichen Gegebenheiten auch einen geschmacklichen Gleichklang. Ein Käse mit einem eher säuerlichen Geschmack verlangt nach einem halbtrocknen bis edelsüßen Wein. Auch ein Käse mit einer herzhaften Geschmacksnote verträgt sich gut mit einem edelsüßen Wein. Dagegen passt zu einem milden Käse am besten eine ebenfalls milde Weinsorte. Präsentieren Sie eine Käseplatte, so sollten Sie bei der Weinauswahl darauf achten, dass Sie sich nach dem Käse mit dem kräftigsten Aroma richten. Jedoch sollte dieser Käse nicht so stark sein, dass er den Geschmack des Weines völlig überdeckt. Eine weit verbreite Meinung ist, dass man zu Käse nur Rotwein reichen kann. Dies ist jedoch falsch. Es gibt viele Käsesorten, zu denen auch wunderbar ein Weißwein oder ein Rosé passt.

Zusammenspiel von Käse und Wein

Zu einem würzigen Hartkäse, wie zum Beispiel einem Emmentaler, reicht man am besten einen gehaltvollen Weißwein oder einen Rotwein mit einer samtigen Note. Zum spanischen Manchego passt sehr gut ein trockner Rotwein, während der französischen Gruyére sehr gut mit einem Roséwein harmonisiert. Blauschimmelkäse mit seinem sehr pikanten Geschmack ergänzen sich gut mit einem edelsüßen Wein. Dagegen verlangt ein würziger Rotschmierkäse, wie zum Beispiel ein Limburger, nach einem frischen Grauburgunder oder einen halbtrockenen Riesling. Für einen Ziegenkäse eignet sich am besten ein fruchtig-trockener Weißwein. Hier wäre zum Beispiel ein Silvaner sehr zu empfehlen.

Fazit

Die hier unterbreiteten Vorschläge können immer nur eine Hilfestellung bieten. Letztendlich entscheiden immer der persönliche Geschmack und die individuellen Vorlieben des jeweiligen Konsumenten. Probieren Sie verschieden Kombinationen aus und Sie werden die für Sie beste Lösung finden. In einem Wein-Shop im Internet können sie eine Auswahl von sehr guten Weinen finden.

Bild: Quade – Fotolia