Meine Haushaltstipps

Waschmaschinenservice: Typische Störungen selbst beseitigen

Waschmaschinen sind in der Regel über Jahre ein treuer Begleiter. Doch irgendwann gibt das ein oder andere Teil im Inneren plötzlich seinen Geist auf und die Maschine funktioniert nicht mehr einwandfrei. Waschmaschine selbst reparieren, reparieren lassen oder neues Gerät kaufen? – Ein Profi für Waschmaschinenservice kann je nach Defekt die Trommel wieder zum Schleudern und das Waschwasser zum Abfließen bringen. Erfahren Sie hier, wie Sie typische Störungen beheben können.

Waschmaschine ist laut und wackelt

Es kann vorkommen, dass die Waschmaschine während des Schleuderns plötzlich unruhig läuft, laute Geräusche von sich gibt und sich sogar bewegt. Für diese Störung gibt es mehrere Gründe:

  • Die Waschmaschine steht nicht in der Waage oder ist zu einseitig beziehungsweise zu voll beladen. Lösung: Das Gerät wieder richtig positionieren; die Drehfüße dafür eventuell nachjustieren.
    Hinweis: Die Trommel nicht zu vollstopfen.
  • Problematisch ist, wenn das Trommellager kaputt oder der Dämpfer defekt ist. Die Reparatur kann aufwendig und kostspielig sein. Entscheiden kann das ein Waschmaschinen-Fachmann.

Waschmaschine läuft nur noch mit kaltem Wasser

Sind Sie gezwungen nur noch kalt zu waschen, sind in der Regel die Heizstäbe defekt und müssen ausgetauscht werden. Ist das Gerät erst ein paar Jahre alt, kann es sich lohnen, einen Reparaturdienst für Waschmaschinen in Anspruch zu nehmen.

Wasser läuft nicht mehr ab

Moderne Waschmaschinen verfügen über ein integriertes Wasserschutzsystem das verhindert, das Wasser ungewollt aus der Maschine austritt und Ihre Wohnung überschwemmt. Aber es kann passieren, dass das Wasser in der Trommel nach dem Waschgang nicht mehr abfließt oder das Programm aus Sicherheitsgründen gar nicht erst startet. Mögliche Gründe dafür sind:

  • Das Flusensieb ist verstopft. Tipp: regelmäßig reinigen
  • Der Wasserabflussschlauch ist verstopft, beschädigt oder geknickt
  • Die Pumpe ist defekt

Waschmaschine: Tür öffnet nicht

Entweder die automatische Türsperre ist noch aktiviert – sie öffnet in der Regel zwei Minuten nach Beendigung des Waschprogramms –, oder der Türöffner ist defekt und muss ausgetauscht werden. Steht noch Wasser in der Maschine, weil es nicht abgepumpt werden kann, bleibt die Tür automatisch zu. Häufig liegt der Defekt nicht am Türschloss selbst, sondern hat eine andere Ursache.

Bildquelle: Pixabay, stevepb, 2668472

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Uns

eine grafik

Schön, dass ihr auf unsere Seite gefunden habt. Wir sind Sarah und Lotte, 34 und 32 Jahre alt, beide Mamas – und können mit Stolz behaupten, in den letzten Jahren beinahe schon zu professionellen Fleckenentfernerinnen, Köchinnen und Krankenschwestern geworden zu sein. Lottes Oma hat ihr eine ganze Handvoll toller Haushaltstipps mit auf den Weg gegeben, die wir alle ausprobiert und für gut befunden haben – und euch darum natürlich nicht vorenthalten wollen. Ja, Oma wusste halt schon damals, wie man ganz ohne harte Chemie gegen Schimmel kämpft, dass selbstgemachte Marmelade viel besser schmeckt und welche Hautpflegeprodukte man auch im heimischen Kühlschrank findet. Außerdem gibt es auf unserer Seite auch viele eigenen Ideen, Tipps und Anregungen, die wir natürlich erst einmal alle getestet und dann für euch zusammengesammelt haben. Dabei haben wir uns nicht nur auf „typische“ Frauenthemen spezialisiert – bei uns bekommt ihr auch handfeste Heimwerkertipps und erfahrt viel über das richtige Haushalten und Co. Und natürlich darf auch das Entspannen am Ende nicht zu kurz kommen – auch dafür findet ihr viele tolle Anregungen. Auch Männer sind ganz herzlich eingeladen, alles einmal auszuprobieren und so uns Frauen ein bisschen die Arbeit zu erleichtern. Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen: Viel Spaß beim Surfen, Putzen, Waschen, Bügeln und das Leben genießen – mit unseren Haushaltstipps.

Eure Sarah und Lotte