Was uns die Haut über unseren Körper verrät

28. Februar 2009 Aus Von Linda

Die Augen sind der Spiegel der Seele. Nun, die Haut ist der Spiegel unseres Körpers. Was sie uns für Signale sendet und was wir dagegen tun können, damit alles wieder rund läuft, erfahren Sie hier.

1. Bläuliche Haut- / Lippenfarbe. Kann einen Sauerstoffmangel im Blut anzeigen und tritt oftmals vor einer sich entwickelnden Bronchitis auf. Bei der Ernährung auf mehr Vitamine achten, eine Schwitzkur machen oder Teeaufgüsse mit Salbei sind an dieser Stelle zu empfehlen.

2. Bleiche Haut. Ist möglicherweise eine Anzeichen für eine geschwächte oder erkrankte Niere. Ist die Haut dazu noch trocken und juckt öfter, sollte der Arzt aufgesucht werden, der mit einer Blutuntersuchung Klarheit schafft.

3. Knallrotes Gesicht. Und hier ist nicht das normale Erröten gemeint. Ein dauerhaft stark gerötetes Gesicht kann ein Zeichen für eine ernste Bluthochdruck-Erkrankung sein. Hier ist mit einem leichten Sportprogramm zu beginnen und vom Arzt der Blutdruck prüfen zu lassen.

4. Rötliche Wangen. Auch hier nicht das schüchterne Erröten. Rötliche Wangen können durch erweiterte Adern auftreten und können auf Diabetes hinweisen. Mit einem Teststreifen aus der Apotheke kann man mit dem Morgenurin den Selbsttest durchführen, ansonsten – auch hier ist der Gang zum Arzt zu empfehlen. Der Gesundheit zuliebe.

5. Rissige Mundwinkel. Können einen Mangel an Eisen oder B12 anzeigen. Hier sind Vitaminpräparate oder entsprechende Nahrungsmittel ratsam. Allerdings können rissige Mundwinkel auch eine beginnende Diabetes-Erkrankung ankündigen.

6. Rötungen und entzündete Stellen um die Nase herum. Dies kann tatsächlich auf eine Immunkrankheit hinweisen. Oder alternativ auf eine Nickelallergie. Wer dies dauerhaft an sich beobachtet, sollte unbedingt einen Hautarzt aufsuchen.