So vermeiden Sie Schulden – die besten Tipps

So vermeiden Sie Schulden – die besten Tipps

23. Oktober 2014 Aus Von Linda

Einmal entstandene Schulden lassen sich schwer abbauen, wozu nicht zuletzt die anfallenden Zinskosten beitragen. Aus diesem Grund ist es für private Haushalte sinnvoll, jede aufkommende Verschuldung zu vermeiden. Um mit dem verfügbaren Geld auszukommen, reicht in der Regel die Befolgung weniger Tipps aus. Das Hauptziel der Ratschläge besteht darin, die Ausgaben nicht höher als die Einnahmen werden zu lassen.

Ausgaben durch Preisvergleiche verringern

Einige Fixkosten wie die Miete sind unvermeidbar. Andere monatliche Kosten wie die Stromrechnung und Versicherungsbeiträge lassen sich hingegen kurzfristig verringern, indem private Haushalte die Preise vergleichen und sich für ein günstiges Angebot entscheiden. Auch bei Lebensmitteleinkäufen sind Preisvergleiche und die Nutzung von Sonderangeboten sinnvoll. Dabei muss der günstige Einkauf nicht mit Qualitätseinbußen verbunden sein. Einerseits sind Markenartikel häufig im Angebot erhältlich, andererseits unterscheiden sich Handelsmarken nicht selten nur durch eine andere Verpackung und den geringeren Verkaufspreis vom Original. Grundlage einer verantwortlichen Haushaltsplanung ist die Berechnung des nach der Bezahlung aller Fixkosten verfügbaren Betrags. Wenn der Haushaltsplan Rücklagen für nicht vorhersehbare und zugleich unvermeidbare Ausgaben wie eine Autoreparatur enthält, kommen Sie mit den Einkünften eines jeden Monats aus.

Die Kreditaufnahme vermeiden

Geldinstitute räumen nahezu jedem Girokunden einen Dispositionskredit ein und dulden häufig sogar, wenn Sie Ihr Konto überziehen – worunter die Bank erst das Überschreiten der vereinbarten Kreditlinie versteht. Ein Haushaltsbuch und das grundsätzliche Barzahlen helfen dabei, die Übersicht über die Ausgaben zu bewahren und nicht mehr Geld als tatsächlich verfügbar auszugeben. Erfahrungsgemäß geben Kartenzahler mehr Geld als Barzahler aus. Besonders tückisch erweist sich die Bezahlung mittels einer Kreditkarte, sofern die Monatsabrechnung nicht sofort ausgeglichen wird. Für die Nutzung der Teilzahlungsfunktion berechnen Kreditkartengesellschaften noch höhere Zinsen als Banken für die Verwendung des Dispositionskredites. Wer Rechnungen sofort begleicht, übersieht keine Fälligkeitstermine und muss keine ärgerlichen Mahnkosten bezahlen.

Eine Kreditaufnahme ist nicht immer vermeidbar

Falls sich trotz aller Planungen eine Kreditaufnahme für eine unverzichtbare Neuanschaffung nicht vermeiden lässt, stellt diese zunächst keine größere Herausforderung dar. Wichtig ist, die anfallenden Tilgungen in den künftigen Haushaltsplan einzurechnen und zu vermeiden, dass ein neuer Kredit für die Tilgung laufender Verbindlichkeiten nötig wird. Sobald sich die ersten Schwierigkeiten bei der Rückzahlung zeigen, bietet sich das Gespräch mit der Schuldnerberatung an. Weitere Informationen zur Schuldnerberatung finden Sie auf dieser Webseite.

Image: fovito – Fotolia