So haben Ihre Schuhe ein langes Leben

So haben Ihre Schuhe ein langes Leben

13. August 2013 Aus Von Linda

Richtige Schuhpflege beherrschen die wenigsten. Dabei ist eine richtige Pflege gar nicht so schwer! Mit den richtigen Materialien geht die Reinigung schnell von der Hand und Ihre Schuhe halten mit der richtigen Pflege viel länger.
Gute Schuhe und Schuhpflege

Wer seine guten Schuhe liebt, der pflegt sie. Es ist bewusst die Rede von guten Schuhen, denn die meisten Schuhe sind zum Wegwerfen nach der entsprechenden Saison gemacht. Oder sie landen in einem überquellenden Schuhschrank. In den wenigsten Haushalten gibt es noch ein Schuhpflege-Set, wo die notwendigen Utensilien für die Schuhpflege, wie verschiedene Bürsten, Schuhputztuch, Schuhlöffel und Schuhcreme in mindestens zwei Farben drin sind.

Dabei können Schuhe:

a) mit einer Grundimprägnierung versehen werden. Gute Schuhgeschäfte erledigen das noch im Geschäft.
b) wiederholt imprägniert werden gegen Wind und Wetter. Die wiederholte Imprägnierung als Schutz vor
Flecken z.B. bei Wildlederschuhen.
c) mit Schuhspanner gespannt werden. Doch das gilt wohl eher altmodisch und aus der Mode, dabei
halten sie den Schuh in Form.
d) mit Schuhcreme aus der Dose oder Tube gepflegt werden. Früher wurde dazu Schuhwichsen gesagt und nach der Schuhwichse kam der Polierlappen. Wenn das Ergebnis noch nicht optimal war, kam die Nachbearbeitung mit der Spucke dran. Glänzen mussten die guten Lederschuhe, dann war es optimal!
e) von Zeit zu Zeit grundgereinigt werden und von Straßenschmutz und Staub befreit werden.

Möglicherweise klingt ihnen das jetzt ein wenig aufwendig und sagen, dass sie das noch nie gemacht haben. Aber ein Versuch sollte es ihnen wert sein. Ihre Schuhe werden es Ihnen mit einem langen Leben danken.
Pflegemittel und Pflegetipps

Bei der Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit des Obermaterials heute sind die verschiedensten Pflegemittel notwendig. Kombiniert mit ein paar Tipps zur Schuhpflege wird es ganz leicht.

Das Obermaterial des Schuhes kann aus:

1. Glatt-, Wild-, Brush-, Lack- und Antikleder
2. Nubuk und Velours
3. Textilfasern und Metallic
4. Synthetik
5. Fell sein.

Im Schuh selbst ist möglicherweise ein Pflege-Etikett, wie sie es aus Kleidungsstücken gewohnt sind.
Für Schuhe aus Fell, Textilfasern und Synthetik sollten sie bei Flecken ein Schuh-Shampoo nehmen. Tragen sie es auf und reiben sie es leicht feucht ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit waschen sie das Shampoo ab. Setzen sie bei Lederschuhen erst die gröbere Schmutzbürste und dann die Glanzbürste ein.

Nehmen sie ein hochwertiges Pflegeprodukt. Bei Nubuk und Velours eignet sich die Krepp-Bürste, um den Schuh wieder auf Vordermann zu bringen. Hierfür gibt es auch eine spezielle Nubuk-Pflege-Box zu kaufen.

Beim Imprägnieren von Leder- und Wildlederschuhen vergessen sie die Sohlen nicht. Für den Schaftstiefel und Stiefeletten bieten sich Schaumstoff-Spanner an, die sie formschön halten. Zeitungspapier für feucht gewordene Schuhe ist nur bedingt zu empfehlen. Holz und Schaumstoff entziehen den Schuhen Feuchtigkeit. Schuhe zum Trocknen bitte nicht auf oder unter die Heizung stellen. Die Hitze macht jedes Material brüchig.

Sollten Sie doch einmal neue Schuhe benötigen, dann finden Sie eine große Auswahl und viele Modelle bei JEPO.

(c)Andrey Bandurenko – Fotolia