Schuhe: Tipps zur Aufbewahrung

20. Januar 2012 Aus Von Linda

Schuhe sind bei uns Frauen ja bekanntermaßen heiß begehrt. Nicht selten sparen wir eine halbe Ewigkeit für ein äußerst begehrenswertes Paar. Wenn sich allerdings die Schuhberge häufen, ist das nicht nur unübersichtlich, sondern auch durchaus schädlich für High-Heels, Pumps, Ballerinas & Co.

So müssen Ihre Schuhe nicht enden.

Schuhe kann eine Frau – und so mancher Herr – ja niemals genug haben. Doch um auch tatsächlich lange Freude an den geliebten Tretern zu haben, gilt es einige Tipps und Hinweise zu beachten. Grundsätzlich sollten Schuhe niemals in kühlen, feuchten Räumen, wie etwa im Keller gelagert werden, da sie hier nicht nur ihre Form verlieren, sondern auch von Schimmel befallen werden können. Ebenso sollte man besonders Lederschuhe auch vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, da diese auf Dauer das Leder ausbleicht, trocken und porös macht. Wer jetzt jedoch zu einer Plastiktüte greift, verhindert dadurch die Luftzirkulation und sorgt für unangenehme Gerüche und Moder-Gefahr. Also wohin dann mit den Schuhen?

Aufbewahrungs-Tipps für Schuhe

Der gute alte Schuhschrank ist aus vielen Haushalten kaum wegzudenken. Er ist praktisch und versteckt ein eventuelles Schuhchaos geschickt hinter seinen Türen. Doch gerade für junge Leute hat der Schuhschrank auch etwas Spießiges und Unmodernes an sich und weicht daher immer häufiger offenen Schuhregalen. Besonders in Wandnischen eignet sich die Anbringung eines deckenhohen Regals. Ein Vorhang schützt die Schuhe dann vor Schmutz und Feuchtigkeit.

Um die Form zu erhalten, bieten sich Schuhspanner besonders gut an, wobei man bestenfalls auf Holzspanner zurückgreifen sollte, da diese die Feuchtigkeit aufnehmen im Gegensatz zu jenen aus Kunststoff. Um die Oberfläche zu schonen, kann man seine Schuhe in Seidenpapier wickeln oder sie alternativ auch in alte Socken stecken. Doch so ein „Paket“ sieht nicht unbedingt schön aus und gibt äußerlich auch kaum Hinweise auf den Inhalt, was zu langem Suchen führen könnte.

Ab in die Kiste mit den Schuhen!

Eine praktische und zudem sehr dekorative Variante ist es, die eingewickelten Schuhe in schönen Boxen oder Schuhkartons zu lagern, auf die man an der Stirnseite ein Foto der darin befindlichen Schuhe anbringt. Eine Bildergalerie der Lieblingsschuhe in einem offenen hohen Regal sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt auch für Übersichtlichkeit und eine angemessene Schuhpflege.

Inzwischen sind auch durchsichtige Schuhaufbewahrungsboxen aus Kunststoff erhältlich, die ebenfalls auf den ersten Blick verraten, welchen Inhalt sie beherbergen. Hierbei ist es jedoch sehr wichtig, beim Kauf darauf zu achten, dass Luftlöcher vorhanden sind, da die Boxen sonst eine einladende Brutstelle für Bakterien und Schimmelpilze darstellen.