Schokoladen-Crème brûlée mit frischen Früchten

Schokoladen-Crème brûlée mit frischen Früchten

7. Juni 2014 Aus Von Linda

Schokoladen-Crème brûlée mit Früchten und EisSchokolade kann vielseitig verwendet werden und natürlich ist sie immer köstlich. Besonders die Schokoladen-Crème brûlée ist ein wahres Highlight und ist sowohl im Sommer als auch im Winter ideal als Dessert. Für die kleine Köstlichkeit benötigen Sie nur 150 Gramm Schlagsahne und 40 Gramm Zartbitter-Schokolade. Zusätzlich werden noch zwei Eigelb, zwei Esslöffel Zucker und als Frische-Kick 125 Gramm Erdbeeren gebraucht.

Die Zubereitung

  • Zuerst wird die Sahne in einem Topf aufgekocht. Sobald Sie kocht, nimmt man sie vom Herd. Nun die Schokolade in kleine Stücke brechen und nach und nach in die Sahne geben. Dabei immer wieder umrühren.
  • Das Eigelb und ein Esslöffel Zucker verrühren und in die noch warme Schokoladen-Sahne geben, alles gut vermischen.
  • Als nächstes wird der Ofen auf 100 Grad Umluft vorgeheizt. Auch 125 Grad sind bei einem E-Herd in Ordnung. Eine flache, ofenfeste Form auf die Fettpfanne des Backofens stellen – hier wird nun die Masse eingefüllt. Damit die Mixtur auch schön luftig leicht wird, sollte die Fettpfanne mit heißem Wasser gefüllt werden. Das Wasser sollte etwas bis 0,5 Zentimeter unter den Rand der Form gegossen werden. Nun kommt alles für 50 bis 60 Minuten in den Ofen.

Weitere Schritte

Nach dem Backen wird die Form herausgenommen und abgekühlt. Nun muss die Form für mindestens sechs Stunden im Kühlschrank kaltgestellt werden. In der Zwischenzeit können Sie die Erdbeeren waschen und trocken tupfen. Die Creme Brulee mit dem restlichen Zucker bestreuen und mit einem Küchen-Gasbrenner oder unter dem heißen Grill des Backofens karamellisieren lassen. Danach die Erdbeeren verteilen und sofort servieren. Natürlich muss man dazu nicht zwingend Erdbeeren reichen, auch andere saisonale Früchte passen sehr gut zur Schokoladen-Crème brûlée.

Höchster Schokoladengenuss

Damit das Dessert perfekt gelingt, ist es nicht zuletzt wichtig, eine hochwertige Schokolade zu verwenden. Besonders gut eignet sich zum Beispiel die Schokolade von Hussel.de.

Fotocredit: Anna Reich – Fotolia