Salzränder auf Schuhen entfernen

2. Februar 2010 Aus Von Linda

Wer kennt sie nicht, die bösen Fleckenteufel?! Gerade im Winter ist unser Schuhwerk besonders von Salzrändern betroffen. Daher ist die richtige Pflege mit Hilfe von simplen Tricks unerlässlich. Und wenn wir schon dabei sind, kümmern wir uns auch gleich um unnötige Wasserflecken, von denen unsere Schuhe ebenfalls des öfteren Heim gesucht werden.

Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen, um Schuhe vor Salzrändern und Wasserflecken zu schützen. Als Faustregel gilt: Schuhe sollten immer gesäubert sein, bevor man die Hausmittel verwendet.

Salzränder – wie werde ich sie los?

Eine Möglichkeit der Fleckenentfernung ist, die Schuhe mit einem in Milch getränkten Lappen abzureiben und danach trocken zu wischen. Damit der Glanz lange anhält, sollten Sie die Schuhe noch mit Schuhcreme versiegeln. Sollten die entstandenen Salzränder extrem hartnäckig sein, empfiehlt sich die Schuhe mit einer Zwiebel-, Kartoffelhälfte oder einer Zitrone abzureiben und danach erneut zu reinigen.
Sollten Sie kalten Kaffee vom Frühstück übrig haben, kann auch dieser – wer hätte das gedacht – die Ränder beseitigen und verleiht Ihren Schuhen wieder einen ganz neuen Glanz.
Besonders heikel sind Salzränder auf Wildlederschuhen. Aber auch hierfür gibt es eine einfache und vor allem schnelle Lösung: Träufeln Sie einen Spritzer flüssiges Waschmittel auf die betroffene Stelle und reiben Sie dies vorsichtig ein. Danach spülen Sie es mit warmem Wasser ab. Damit die Schuhe besser trocknen können, nehmen Sie am besten die Zeitung von gestern und füllen die Schuhe damit. Sobald diese getrocknet sind, bürsten Sie sie noch glatt und schon sehen sie wieder aus wie neu. Auch mit Essigwasser werden lästige Salzränder problemlos entfernt.

Wasserflecken – was kann ich dagegen tun?

Auch hier gibt es eine Faustregel: Gerade im Winter sollten Schuhe, Wildleder-/ Leder- sowie auch Synthetik-Modelle, konstant imprägniert werden. Sollte dieser Hinweis aber zu spät kommen, geht man bei der Schmutzbeseitigung ebenso vor wie bei Salzrändern. Nahrungsmittel wie Zwiebeln, Kartoffeln, Zitronen oder Essigwasser führen auch hier zu einem absolut zufriedenstellenden Ergebnis. Um ihre Schuhe absolut wasserfest zu machen, gibt es eine etwas aufwändige, jedoch alt bewährte Methode. Nehmen Sie:

  • ½ Liter Leinöl
  • 500 gr. Schafsfett
  • 100 gr. Wachs
  • 60 gr. Harz

Erwärmen Sie diese Zutaten, so dass diese sich zu einer flüssigen Masse verbinden. Nehmen Sie ein Wolltuch und reiben Sie Ihre Schuhe damit ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit wischen Sie die Schuhe einfach ab und schon können Sie der Nässe trotzen.

(Werbung)