Rohrverstopfung lösen – diese Hausmittel bewirken wahre Wunder!

Rohrverstopfung lösen – diese Hausmittel bewirken wahre Wunder!

9. Oktober 2019 0 Von mvocke mvocke

Ein verstopfter Abfluss kann früher oder später große Probleme verursachen. Nicht nur, dass sich das Wasser am Abflusseingang staut, auch kann sich durch eine Verstopfung im Abflussrohr ein größerer Schaden ergeben, der hohe Kosten verursacht. Dabei kennt fast jeder Haushalt das Problem eines verstopften Abflusses. Fließen Fette und Seifenreste nur unzureichend das Abflussrohr entlang, können sich schnell Ablagerungen im Rohrinneren ergeben. Den meisten Verbrauchern hierzulande ist nicht bekannt, dass ein verstopftes Rohr sofort zu reinigen ist. Denn setzt die Ablagerung in einem Rohr zu, kann der Rohrdurchmesser zu eng werden, um Abwasser überhaupt abzuleiten. Die Folgen sind starke Wasserschäden von einer Überschwemmung bis hin zu einem Rohrbruch in der Wasserleitung. Demnach sollten Haushalte die richtigen Vorbeugemaßnahmen treffen und eine Reihe von Reinigungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen, um das Problem einer Rohrverstopfung zu umgehen.
So gibt es eine Reihe Haushaltstipps, die schon zu Omas Zeiten so gut funktionierten wie heute auch noch. Um teure Folgekosten einer professionellen Rohrreinigung durch einen Fachmann zu vermeiden, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengefasst. Dabei erhalten Sie ein paar praktische Tipps für sehr natürliche Reinigungsmittel, welche den Abfluss und die Umwelt schonen. Diese Hausmittel können helfen eine Rohrverstopfung zu lösen ohne dabei auf chemische Rohrreiniger zurückgreifen zu müssen.

Essig und Backpulver

Ein sehr wirksamer Haushaltstipp zur Beseitigung einer Rohrverstopfung ist Essig und Backpulver. Dafür müssen lediglich drei oder vier Esslöffel Backpulver in den Abguss geschüttet werden und mit einer Tasse aufgegossen werden. Die chemische Reaktion im Abflussrohr sorgt dafür gerade Küchenspülen, Waschbecken und Duschen von hartnäckigen Verstopfungen zu befreien. Denn die Methode mit Essig und Backpulver schafft es Fettablagerungen, Seifenreste und Haare im Innenrohr zu lösen, so dass das Wasser wieder wie gewohnt ablaufen kann. Mindestens alle zwei Monate sollte man alle Abgüsse im Haushalt durch Essig und Backpulver reinigen, um eine Verstopfung gar nicht erst entstehen zu lassen.

Saugglocke und Muskelkraft

Auch eine Saugglocke kann bei einem verstopften Abfluss weiterhelfen, ohne diesen durch eine Chemie-Keule zu behandeln. Dafür muss die Saugglocke lediglich am Abguss angebracht werden und mehrmals kräftigt gepumpt werden, um eine Verstopfung zu lösen. Der Abfluss ist erst dann wieder frei, wenn sich das Wasser nicht am Abgusseingang rückstaut. Auch bei einer verstopften Toilette kann eine Saugglocke wahre Wunder bewirken. Denn wurde zu viel Toilettenpapier heruntergespült oder haben Kleinkinder etwas im WC heruntergespült, was dort eigentlich nicht hingehört, gelingt es mit einer Saugglocke verschiedene Verstopfung zu lösen und das Abwasser wieder normal ablaufen zu lassen.

Rohrverstopfung ganz einfach vorbeugen

Um gar nicht erst zu Hausmitteln oder chemischen Reinigungsmitteln greifen zu müssen, sollte man eine Rohrverstopfung durch die richtigen Maßnahmen möglichst vorbeugen. Mieter sind ohnehin dazu verpflichtet dafür zu sorgen, dass alle Abflüsse wie bei der Mietübergabe in Stand gehalten werden. Hierfür braucht es nicht viel, um ein Abfluss zu reinigen, um mögliche Verstopfungen schon früh im Keim zu ersticken. Demnach empfiehlt es sich mindestens alle zwei Wochen alle Abflusseingänge mit heißen Wasser auszuspülen. Auf diese Weise gelingt es Haare, Essensreste, Fette und Seifenreste zu lösen und eine Verstopfung vorzubeugen.

 

Bild: pixabay.com, Semevent, 2454608