Rezept für leckere Tomatensuppe

8. Juli 2008 Aus Von Linda

Selbst kochen kann man nicht immer, das haut zeittechnisch heutzutage kaum noch hin.
Hat man aber doch mal die Ruhe und Zeit ist ein selbstzubereitetes Essen das Beste überhaupt.

Heute stelle ich euch mal mein Lieblings-Rezept für selbstgemachte Tomatensuppe vor. Es dauert zwar eine Weile, ist aber an sich sehr einfach und extrem köstlich.
Was brauchen wir also an Zutaten?

Für drei Leute nimmt man so in etwa:
– zwei Zwiebeln
– eine Knoblauchzehe
– ungefähr anderthalb Kilo Tomaten
– 5oo ml Wasser, ein Würfel Gemüsebrühe
– Olivenöl
– ein Becher Schlagsahne
– zwei Mozzarella
– Gewürze: Pfeffer, Salz, Basilikum, bei Belieben Petersilie, Paprika, Chili, etc. pp.

Los geht’s mit dem leidigen Zwiebeln schneiden. In kleine Stückchen. Den Knoblauch auch gleich zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Jetzt ungefähr die Hälfte der Tomaten schneiden. Ebenfalls in Würfel, muss aber nicht so superklein sein. Zwiebeln und Knoblauch in einen großen Topf geben und in Olivenöl erhitzen beziehungsweise leicht anbraten lassen. Währenddessen die restlichen Tomaten schneiden. Sind die Tomaten fertig geschnipselt, in den Topf damit.

Wasser und den Gemüsebrühe-Würfel dazu. Deckel drauf und nun das Ganze in Ruhe bei mittlerer Hitze vor sich hin brodeln lassen. Das Gerät, mit dem man die Suppe umrührt (Holzlöffel, Plastiklöffel oder was auch immer), dabei bitte nicht im Topf belassen. Der Geschmack überträgt sich sonst leicht auf das Essen. Am Besten wirklich nur beim gelegentlichen Umrühren den Löffel reinstecken.

Hat das Ganze nun gut und gerne zwanzig Minuten vor sich hin geblubbert, holt man den Pürierstab raus. Rein in den Topf und die Suppenbestandteile ordentlich durchpürieren. So lange, bis es halt so klein ist, wie man es gerne möchte. Im Anschluss kommt der Becher Sahne in die Suppe und dann wird gewürzt. Viel Salz und Pfeffer, wer mag auch gerne Paprika, Chili, Oregano. Je nach Geschmack. Einmal schön umrühren.
Dann die beiden Mozzarella in grobe ungefähr kieselgroße Stückchen schnibbeln und in die Suppe schmeißen. Hitze runterdrehen und das Gemisch noch so fünf Minuten auf der warmen Herdplatte lassen. Umrühren. Bei Bedarf nachwürzen. Ein bisschen frischen Basilikum rein.

Fertig! 🙂 Schmeckt besonders lecker, wenn man dazu Bruschetta oder diese kleinen Ofen-Baguettes isst.