Putzen mit System – So machen es die Profis!

Putzen mit System – So machen es die Profis!

13. Dezember 2014 Aus Von Linda

Das regelmäßige Putzen gehört grundsätzlich zur sorgfältigen Haushaltsführung, aber auch zu den unbeliebtesten Tätigkeiten überhaupt. Doch wer die richtigen Kniffe kennt, kann schnell und effektiv putzen. Das Unternehmen Clean Garant ist auf die Gebäudereinigung spezialisiert. Erfahren Sie hier von echten Profis, wie Sie in Küche, Bad und WC einfach, aber gründlich putzen, um sich am Ende über ein strahlend sauberes Zuhause zu freuen.

Die Grundlagen: Dos and Don’ts beim täglichen Putzen

Die Putz-Profis von Clean Garant sind bundesweit vertreten und bieten für Läden, Firmen, Büros und Hotels einen umfangreichen Reinigungsservice an. Ob Einkaufszentrum oder Sportstudio, Krankenhäuser oder Kinos – die Mitarbeiter der Firma haben gut zu tun, daher werden verstärkt bundesweit Mitarbeiter gesucht. Die Tipps der Sauberkeitsfachleute: Starten Sie mit den Oberflächen von Tischen, Fensterbänken, Sideboards und Regalen und wischen Sie dabei nur in eine Richtung, damit Staub und Schmutz nicht einfach nur verteilt werden. Ein nebelfeuchtes Tuch aus Mikrofaser reicht dabei vollkommen aus, zusätzliche Reinigungsmittel sind nicht erforderlich und würden die Oberflächen nur zu sehr strapazieren.

Nach dem Saugen von Polstern und Böden geht es ans Wischen der Hartböden wie Dielen, Linoleum, Laminat und Fliesen. Verwenden Sie ein so genanntes Breitwischgerät, das Sie mit einem Bezug aus Mikrofaser versehen. Fangen Sie mit den Rändern des Raumes an und arbeiten Sie sich dann rückwärts zur Tür vor. Wischen Sie erst nass, dann trocken und achten Sie auch hier darauf, den Schmutz nicht nur zu verteilen.

Verzichten Sie grundsätzlich beim Putzen auf aggressive Putzmittel. Im Prinzip reichen Essigreiniger, Spülmittel, Allzweck- und Sanitärreiniger aus. Ergänzen Sie Ihr Equipment mit einem hochwertigen Alkoholreiniger, und Sie sind bestens ausgestattet. Für kleine Flecken auf Spiegel und Fensterscheiben verwenden Sie gegebenenfalls einen Glasreiniger.

Ansonsten benötigen Sie:

  • hochwertige Mikrofasertücher
  • einen Abzieher für Fenster und Duschwände
  • Geschirrtücher
  • ein Ledertuch

Küche, Bad und Fenster: so putzen Sie einfach und effektiv

In Bad und WC sollten Sie mit viel Wasser arbeiten, damit die Keime effektiv weggespült werden. Das gilt auch für das Wischen der Fußböden. Verwenden Sie für Toilette und andere Oberflächen unbedingt unterschiedliche Lappen. Überlegen Sie sich am besten ein farbliches System, um besser unterscheiden zu können.

Im Bad und für die Toilette reichen Allzweck- und Sanitärreiniger völlig aus. Gegen Kalk setzen Sie einen Essigreiniger ein. Wenn die Toilette übel riecht, nehmen Sie sich den Rand mit einer guten Bürste vor – dort nisten sich gern Keime und Bakterien ein. Vermeiden Sie es, die Armaturen mit einem Pad-Schwamm zu bearbeiten; sie verursachen Kratzer auf den Oberflächen.

Die Kacheln und Duschwände reiben Sie einfach mit einem Mikrofasertuch ab. Wenn Sie direkt nach dem Duschen die Duschwände und Kacheln mit einem Abzieher trocknen und mit einem Handtuch zusätzlich trockenreiben, können Sie sich das leidige Putzen sogar sparen. Für die Fenster und Spiegel reichen ein paar Tropfen Spülmittel im Wasser.

Putzen kann sogar Spaß machen

Teure Putzmittel und spezielles Zubehör sind für die effektive Reinigung absolut nicht notwendig. In den meisten Fällen sind es nur wenige Mittel, mit denen Ihre Wohnung oder ihr Haus blitzsauber werden.

Bildrecht: jeremias münch – Fotolia