Pinsel sauber bekommen

28. April 2011 Aus Von Linda

Endlich ist die Wohnung fertig gestrichen, die Planen sind verstaut und die Pinsel abgewaschen. Doch wie verhindert man am besten, dass sie austrocknen und nochmal verwendbar sind?

Pinsel müssen nicht vertrocknen ©l-i-n-k/flickr.com

Gut, Pinsel kosten sicher nicht die Welt. Trotzdem ist es schade, wenn man sie nur einmal benutzen kann, weil sie in der Ruhepause austrocknen und hart wie Stein werden. Zum Glück gibt es ein paar Wege dies zu verhindern und sich bei dem nächsten Malprojekt keine neuen kaufen zu müssen.Das Hausmittel um den Pinsel haltbar zu machen ist ihn natürlich richtig zu säubern. Am besten klappt das immernoch mit dem guten alten Spüli. Nach dem gründlichen auswaschen sollte er ausgeklopft und dann abgezupft werden, so dass der Pinsel möglichst trocken ist.

Mit Spüli lassen sich im Prinzip alle Farben raus. Außer natürlich Ölfarben. Diese Farben bekommt man mit Terpentin-Ersatz aus den Borsten. Einfacher geht es natürlich, wenn man sich wasserlösliche Ölfarbe kauft. Ob dies an der Wand Sinn macht ist eine andere Frage. 😉