Parkett reinigen

Parkett reinigen

27. Juli 2009 Aus Von Linda

Parkettboden reinigen, Foto:© artivista | werbeatelier - Fotolia.com

Die Reinigung von Parkett kann ohne große Anstrengungen durchgeführt werden und ist in jedem Fall hygienischer als bei textilen Bodenbelägen. Spezielle Reinigungsgeräte sind nicht erforderlich. Die Trockenreinigung wird mit einem Besen oder Wischmopp durchgeführt. Bei der Verwendung eines Wischmopps ist es sinnvoll, ein fusselfreies Tuch einzusetzen. Besonders geeignet sind Wischtücher aus Baumwolle. Schnell und effektiv ist der Einsatz eines Staubsaugers. Hierbei ist besonders darauf zu achten, dass sich keine scharfen Kanten oder Ecken am Staubsauger befinden. Die Oberfläche könnte sonst zerkratzt oder beschädigt werden.

Parkett reinigen: Die Nassreinigung

Bei der Nassreinigung von geöltem Parkett sollte so wenig Wasser wie möglich verwendet und zuviel Wasser sofort aufgewischt werden. Stauende Nässe ist in jedem Fall zu vermeiden, da sich u. a. unschöne Wasserflecken auf dem Parkett bilden. Da Parkett ein Naturprodukt ist, reagiert es sehr stark auf Feuchtigkeit. Es nimmt diese auf und die Oberfläche verändert sich.

Hiermit sieht Ihr Parkettboden lange toll aus:


Parkett reinigen: Die passenden Putzmittel

Im Handel gibt es die unterschiedlichsten Reinigungsmittel für die Reinigung von Parkett. Reiniger mit scheuernder Wirkung sind nicht zu empfehlen. Sie schmirgeln die Oberfläche ab und können zu Beschädigungen dieser führen. Milde Reinigungsmittel sind da besser geeignet. Dabei sind die Hinweise des Herstellers und die vorgegebene Dosiermenge zu beachten. Das Reinigungsmittel wird in das warme Wischwasser gegeben und das Parkett mit einem feuchten Tuch gereinigt.

Beim Parkett reinigen: Nicht Kratzen – bitte….

Stark verschmutzte, größere Flächen lassen sich sehr gut mit warmem Wasser und Essigreiniger säubern. Fettflecken, Kerzenwachs oder der Abrieb von Möbeln und Schuhen kann mit Wasser und Spiritus entfernt werden. In jedem Fall sollten diese Arbeiten vorsichtig durchgeführt werden. Starkes Reiben oder Kratzen an den verschmutzten Stellen kann zur Beschädigung der Oberfläche führen. Abschließend wird der Parkettfußboden gründlich trocken gewischt. Bei sachgemäßer Anwendung wird dem vorzeitigen Verschleiß des Parketts vorgebeugt und die natürliche Oberfläche bleibt lange erhalten.


Bild: Pixelio, 394344, Rainer Sturm