Obstflecken auf Kleidung: Erste Hilfe bei Brombeerflecken & Co.

3. Mai 2012 Aus Von Linda

Brombeerflecken oder auch Himbeerflecken sind gerade auf heller Sommerkleidung ein echtes Ärgernis, doch sogar gegen solch fiese Obstflecken gibt es Hilfe.

Mit süßen Erdbeeren hat die Frischobstsaison gerade erst vor ein paar Wochen begonnen, doch die ersten Flecken gibt es sicherlich schon jetzt. Wenn im Sommer dann auch noch Kirschen und verschiedenste Beerensorten dazukommen, gilt es, Vorsicht walten zu lassen. Doch egal, wie achtsam man ist: Nicht nur bei Kindern sind Brombeerflecken und Co. schneller geschehen, als einem lieb ist. Und dann heißt es vor allem: Schnell sein!

Erste Hilfe bei Himbeer- und Brombeerflecken

Wenn einem beim Obstfuttern mal ein Stückchen aus der Hand fällt und über die weiße Bluse rollt oder es bei den Vorbereitungen für das Marmelade kochen spritz, ist vor allem schnelles Handeln gefragt. Säfte egal aus welchem Obst sollten gar nicht erst die Chance bekommen, sich in den Textilfasern festzusetzen. Also besser das Kleidungsstück sofort ausziehen und mit der Fleckenbehandlung beginnen.

Ein guter Trick dabei ist, das Textil in eine Schüssel zu geben und den Fleck langsam mit sprudelndem Mineral zu begießen. Die Kohlensäure hilft dabei, den Saft der Früchte aus den Fasern herauszuspülen, ohne dass man dabei groß reiben und wischen muss. Das Textil kann dann auch im Mineralwasser hin- und herbewegt werden, bis sich der Fleck möglichst weit aufgehellt hat. Anschließend sollte man das Kleidungsstück am besten direkt in die Waschmaschine geben oder das Textil bis zur nächsten Wäsche im Wasser liegen lassen.

Essig und Zitronensaft gegen Obstflecken

Zitrone oder Essig können bei Obstflecken ebenfalls wahre Wunder bewirken. Hier ist natürlich darauf zu achten, dass man auf eine farblose Variante und nicht auf braunen Balsamico oder Ähnliches zurückgreift. Das versteht sich aber sicherlich von selbst. Der Essig sollte nicht bei empfindlichen Stoffen angewandt werden, bei pflegeleichten Textilien kann man den Fleck jedoch mit dem Essig oder Zitronensaft befeuchten und diesen einwirken lassen. Achtung: bei manchen Obstsorten kann es nun zu einer Verfärbung des Flecks kommen, diese sollte jedoch verschwinden, wenn man den Fleck mit sehr heißem Wasser übergießt beziehungsweise das Kleidungsstück im Anschluss möglichst bald in der Maschine wäscht.

Die Essigbehandlung wirkt gerade bei hartnäckigen Flecken gut in Kombination mit der eben beschriebenen Vorbehandlung mit Mineralwasser. Reagiert man schnell genug, hat man mit diesen zwei Schritten gute Chancen, selbst dunkle Kirschflecken wieder aus dem Textil zu entfernen.

Weitere Hausmittel gegen Obstflecken

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, solch saftigen aber unschönen Flecken zu Leibe zu rücken. Die gute alte Kernseife kann hier auch gute Dienste leisten, allerdings muss man bei der Behandlung darauf achten, den Fruchtsaft nicht weiter in die Fasern hineinzureiben, stattdessen sollte der Fleck sanft aus dem Stoff herausgearbeitet werden. Auch Naturjoghurt kann helfen, zumindest bei hellen Flecken: Diese werden mit dem Joghurt eingestrichen, dann sollte das Ganze einige Stunden einwirken und kann anschließend ausgewaschen werden. Auch dieser Tipp sollte jedoch besser nicht bei feinen und empfindlichen Textilien angewandt werden.