Leichte Küche in Restaurants

Leichte Küche in Restaurants

20. Februar 2012 Aus Von Linda

In der heutigen Zeit wird eine gesunde Lebensweise von immer mehr Menschen geschätzt. Man betreibt regelmäßig Sport und aktive Entspannung, erholt sich auf Kurz- und Wellnessurlauben und achtet auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Viele Restaurants und Gaststätten sind mittlerweile auf diesen Zug aufgesprungen und bieten zusätzlich zu den gewöhnlichen Gerichten, auch leichte Speisen an. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie Ihr Restaurant zu einem „gesunden“ Restaurant umrüsten können.

Was macht gesundheitsbewusste Küche aus?

In Gaststätten geht es oft nicht um die Gesundheit der Gäste, sondern ausschließlich um den guten Geschmack. Damit Speisen richtig lecker werden, braucht man Fett als Geschmacksträger. Dieser Meinung sind leider auch heutzutage noch viele Köche. Dass man aber an Fett sparen und gleichzeitig geschmackvolle Gerichte zaubern kann, das muss sich erst durchsetzen. Um Fett einzusparen, kann man dicke, reichhaltige Sahne-Saucen durch frische Saucen mit Kräutern ersetzen. Sie schmecken genauso gut und passen fast zu jedem Gericht. Öl kann man auch in die Pfanne oder auf die Kochplatte sprühen. Dadurch verwendet man automatisch weniger Öl, was gleichzeitig gesünder ist. Zu viel Salz kann negative Einflüsse auf die Gesundheit haben, deshalb ist es sinnvoll, einen Teil des Salzes durch frische Kräuter zu ersetzen. Diese lassen sich leicht in einem kleinen Gewächshaus ziehen. Durch die Verwendung frischer Kräuter bekommen die Speisen einen modernen und weltoffenen Touch, der bei den meisten Gästen sehr gut ankommt. Ein weiterer Grundsatz für eine gesundheitsbewusste Küche ist folgender: Regional und saisonal kochen! Gute Köche verarbeiten grundsätzlich jene Lebensmittel, die es in der Region gibt und die gerade Saison haben. Auf die Karte kommen stets andere Gerichte, was auch die Gäste erfreuen wird. Bei den Mehlspeisen lässt sich ein Drittel des Zuckers einsparen, ohne dass man Geschmackverluste hat. Zucker kann man auch durch Stevia oder andere Zuckerersatzstoffe ersetzen. Achtung: Mit Stevia backen will gelernt sein – dem Zuckerersatzstoff fehlt es nämlich an Masse, da Stevia meist flüssig beigegeben wird.

Vitaminreiche Buffets

Besonders gut kommen derzeit Salatbuffets, Gemüseplatten und frisches Obst an. All diese Lebensmittel lassen sich in sogenannten Saladetten kühl halten. Belegstationen und Saladetten kühlen Salate und andere Lebensmittel optimal, sodass sie lange frisch bleiben. Vitamine und Nährstoffe werden auf diese Weise erhalten. Moderne und gesundheitsbewusste Restaurants erkennt man häufig schon an den aufgestellten Saladetten, in denen sich eine Vielfalt an frischen Salaten und Gemüserohkost befindet. Idealerweise sollte man sich zu jedem Gericht ein Teller Salat oder als Nachspeise etwas frisches Obst holen.

IMG: Julian Weber – Fotolia