Kürbis-Zeit: Marmelade aus Kürbis kochen

15. November 2011 Aus Von Linda

Vor einigen Wochen ist die Kürbis-Zeit angebrochen und schon jetzt gehen manchen von uns die Ideen für neue Rezepte aus. Wenn aber schon einmal ein großer Kürbis in der Küche liegt, warum es dann nicht einmal mit Marmelade versuchen?!

Kürbis-Marmelade ist eine ideale Art, das Gemüse auch in größeren Mengen zu verarbeiten, ohne dass man die ganze Woche über jeden Tag dasselbe Gericht auftischen muss. Denn richtig eingeweckt hält sich die Marmelade natürlich über Monate und sorgt so selbst im Frühjahr und Sommer noch für Überraschung am Frühstückstisch. Wer also mit dem Schnitzen seiner Kürbis-Laterne fertig ist und nicht weiß, was er mit dem sorgfältig ausgehöhlten Kürbisfleisch anfangen soll, findet im Folgenden vielleicht ein paar Anregungen.

Kürbis-Marmelade mit Orangensaft

Zutaten

  • 1 kg Fleisch vom Gartenkürbis oder Hokkaido
  • 1 Liter Orangensaft
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Orangenlikör

Zubereitung

  1. Den Kürbis aushöhlen, fein würfeln und in einem großen Topf vorgaren, bis er weich ist. Dann den Topf vom Herd nehmen.
  2. Den Orangensaft, Gelierzucker, Zitronensaft und Orangenlikör dazugeben.
  3. Die Kürbismischung erhitzen und fünf Minuten kochen lassen, mit einer Schaumkelle den entstehenden Schaum abschöpfen.
  4. Die Marmelade in ausgespülte Gläser füllen, diese sofort verschließen und für 10 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

Tipp: Wem das kleinteilige Würfeln zu mühsam ist, kann den Kürbis zum Kochen auch nur grob teilen und anschließend mit den anderen Zutaten pürieren.

Kürbis-Apfel-Marmelade

Zutaten

  • 1 kg Fleisch vom Butternut / Butternusskürbis
  • 1 kg leicht säuerliche Äpfel
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Zimtstangen
  • ½ TL Lebkuchengewürz

Zubereitung

  1. Den Kürbis aushöhlen, klein würfeln oder grob raspeln und in einem großen Topf mit den Zimtstangen wenige Minuten vorgaren. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Zimtstangen herausfischen.
  2. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und grob raspeln. Zum Kürbis geben, Zitronensaft und Lebkuchengewürz dazu.
  3. Mit dem Gelierzucker etwa fünf Minuten kochen, den Schaum abschöpfen und anschließend die Marmelade wie oben beschrieben in Gläser füllen.

Tipp: Schmeckt ebenso gut, wenn man die Äpfel durch Birnen ersetzt und mit Vanille statt Zimt würzt.

Kürbis-Kokos-Marmelade mit Mango

Zutaten

  • 1 kg Fleisch vom Hokkaido
  • 400 g frische Mango
  • 400 ml Kokosmilch
  • 800 g Gelierzucker 2:1
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Rum

Zubereitung

  1. Den Kürbis aushöhlen, klein würfeln oder grob raspeln und wenige Minuten vorgaren.
  2. Die Mango schälen, vom Stein lösen und in kleine Würfel schneiden. Mit Kürbis, Kokosmilch, Zitronensaft und Rum vermischen.
  3. Mit dem Gelierzucker aufkochen und fünf Minuten kochen lassen, zuletzt die Marmelade wie oben beschrieben abfüllen.