Küchenplanung: So schaffen Sie sich eine gute Grundlage vor dem Kauf

Küchenplanung: So schaffen Sie sich eine gute Grundlage vor dem Kauf

7. November 2013 Aus Von Linda

KücheEine neue Küche muss besonders sorgfältig geplant werden, damit das Ergebnis optisch und funktional den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Dabei müssen so wichtige Fragen wie die nach dem Material, der Farbe, den notwendigen Geräten und der Menge an Stauraum hinreichend beantwortet werden. Hier die wichtigsten Tipps zum Thema Küchenplanung.

Platzangebot und vorhandenes Budget

Das Budget ist bei der Küchenplanung ein wichtiger Faktor, aber auch die Größe der Küche und die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen spielen eine große Rolle. Außerdem sollten Sie genau überlegen, ob die Küche lediglich als Raum zum Arbeiten oder als Wohnküche genutzt werden soll. Wenn Sie das Budget festgelegt haben, messen Sie die Küche zentimetergenau aus und verschaffen sich dann einen Überblick über das Küchenangebot, zum Beispiel im Internet oder bei einem Küchenhändler vor Ort. Bei der Auswahl der Schränke zählt nicht allein die Optik, sondern auch das Platzangebot, und auch die Arbeitsplatte sollte Ihren persönlichen Kochgewohnheiten entgegenkommen, also in erster Linie ausreichend Platz bieten.

Die Küchengeräte

Eventuell sind bereits einige Küchengeräte vorhanden, zum Beispiel ein Herd oder ein Kühlschrank. In diesem Fall muss die Küche so geplant werden, dass die Geräte problemlos integriert werden können. Berücksichtigen Sie bei der Planung außerdem, wo genau die Anschlüsse liegen, denn das kann die Freiheit beim Planen erheblich einschränken. Je kleiner Ihre Küche ist, desto sorgfältiger müssen Sie abwägen, welche Geräte wirklich notwendig sind und worauf Sie verzichten können. Gegebenenfalls kommt auch eine schmale Spülmaschine mit einer Breite von 45 Zentimetern für Sie infrage, falls ein konventionelles Gerät zu groß ist. Wenn die gewünschte Küche Ihr Budget übersteigt, fragen Sie sich: Ist eine Küchenfinanzierung sinnvoll? Bedenken Sie: Eine Küche ist eine langfristige Anschaffung, bei der es sich lohnen kann, etwas mehr Geld auszugeben.

Planung ist das A und O

Da eine Küche eine Anschaffung für viele Jahre ist, sollten Sie bei der Planung möglichst ruhig und besonnen vorgehen. Äußern Sie gegenüber dem Küchenhersteller Ihre konkreten Wünsche, damit diese auch tatsächlich umgesetzt werden. Außerdem ist es ratsam, die Küche ausbaufähig zu gestalten, damit Sie bei Bedarf an veränderte Gewohnheiten angepasst werden kann.


Foto: chestra – Fotolia