Kreatives Kochen – Fantasie am Herd

14. November 2010 Aus Von Linda

Kochen dient vielen Menschen als Hobby und bietet einen sehr guten Ausgleich zum stressigen Alltag. Was gibt es Schöneres, als einen hektischen Arbeitstag mit einem schönen Essen ausklingen zu lassen? Gerade Menschen, die das Kochen als Ambition sehen und nicht als bloße Notwendigkeit suchen dabei nach immer neuen Rezepten und versuchen sich auch gerne an eigenen Kreationen.

Kreativität und Abwechslung

Kreatives Kochen bietet einem einfach mehr Möglichkeiten und schafft Freiraum für ganz neue Geschmackserlebnisse. Ob man einfach einmal ein paar Gewürze nutzt, die man sonst vielleicht immer außer Acht gelassen hat oder ein ganz eigenes Rezept kreiert, in jedem Fall erhält man eine gute Abwechslung zu den herkömmlichen Rezepten und kann sich so einen ganz eigenen Kochstil aneignen.

Einfach einmal etwas Neues versuchen

Wer sich nun fragt, wie man es anstellt, kreativ zu kochen, dem sei zunächst einmal gesagt, dass es hierfür keine Grundregel gibt. Der Begriff kreatives Kochen impliziert schon, dass es hierbei keine starren Regeln gibt, sondern dass man für diesen Zweck seiner Fantasie freien Lauf lassen sollte. Wer also kreativ kochen möchte, braucht hierfür in erster Linie einmal ein paar Ideen. Die beste Methode sich langsam an das Thema heranzutasten ist, mit der Abwandlung bereits vorhandener Rezepte zu beginnen. Hierfür kann man zum Beispiel erst einmal verschiedene Gewürze probieren, die dem Gericht einen anderen Geschmack verleihen oder die vorgegebene Richtung besser unterstreichen. Aber auch der Austausch einiger Zutaten kann einem Rezept oftmals einen ganz besonderen Schliff verleihen. Erlaubt ist hier, was gefällt beziehungsweise schmeckt.

Populäre Rezepte

Eine weitere Möglichkeit, kreativ zu kochen ist die Erfindung ganz neuer und eigener Rezepte. Auch hierfür kann man als Grundlage bestehende Rezepte nehmen und diese mit interessanten Ideen aufpeppen oder verändern. Für diesen Zweck empfiehlt es sich oftmals, auf ältere nicht mehr so populäre Rezepte zurückzugreifen und diesen den eigenen Stempel aufzudrücken. So kann man zum Beispiel den eigentlich langweiligen Pfannkuchen mit ein wenig Zitronenschale oder Limonade im Teig einen ganz interessanten neuen Geschmack abgewinnen. Ebenso kann man aus einem eigentlich einfachen Curryreis mit der Beigabe von Paprika und Parmesan ein ganz tolles neues Gericht kreieren, welches mit der ursprünglichen Beilage nicht mehr viel gemein hat. Aber auch für Suppen ist die kreative Küche sehr gut geeignet, da man hier immer wieder neue Abwandlungen erfinden kann. Wer also kreativ kochen möchte, sollte sich ein wenig treiben lassen und am besten auf seinen persönlichen Geschmack hören. Dann werden die Ideen meist nur so sprudeln!

Kreatives Kochen für Gäste

Hat man sich erst einmal ein paar interessante Rezepte ausgedacht, kann man diese auch für besondere Anlässe sehr gut nutzen. Gerade für Geburtstagsfeiern oder als besonderes Weihnachtsessen sind kreative Rezepte meist besonders gut geeignet und finden großen Anklang. Aber auch für ein einfaches Abendessen mit Freunden oder Verwandten bringt die kreative Küche immer eine gelungene Abwechslung. Sicherlich wird der ein oder andere Gast im Anschluss daran das Rezept haben wollen und sich selbst ein wenig im kreativen Kochen versuchen wollen. Und warum auch nicht? Kreatives Kochen macht Spaß und besitzt viel Potenzial!

(Werbung)