Kratzer aus dem Holztisch oder Boden entfernen

23. August 2012 Aus Von Linda

Gerade einen neuen Holztisch gekauft und schon ärger damit. Das Holz macht zwar jeden Raum wohnlicher, dafür ist es aber auch empfindlich. Nicht anders sieht es beim Dielenboden aus, einmal mit dem Schreibtischstuhl darüber gerollt und schon sind lauter Dellen im Boden.


Wer bislang mit Holzpolitur versucht hat gegen Kratzer und Dellen anzukommen, hatte wohl wenig Erfolg. Die Politur legt sich zwar kurze Zeit auf die kaputte Stelle und füllt sie etwas aus, aber der Effekt ist nur vorübergehend. Hier erfahrt ihr, wie man Unebenheiten im Holz schnell beseitigt.

Holz ist empfindlich

Holz wird wieder immer beliebter. Während eine Zeitlang Teppiche und seelenlose Glastische die Wohn- und Esszimmer füllten, geht der Trend jetzt wieder zurück zu den echten Holztischen.

Wer Glück hat und in seiner Wohnung einen Dielenboden hat, weiß diesen sicher zu schätzen. Der Holzboden macht jede Wohnung wärmer. Leider bringt Holz so seine Nachteile mit sich. Auch wenn es im Ganzen betrachtet sehr robust ist, bekommt es schnell kleine Macken. Je weicher das Material, desto schneller sind Dellen oder Kratzer drin.

Kratzer und Dellen aus Holz entfernen

Zum Glück gibt es einen einfachen Trick um die lästigen Macken loszuwerden. Einfach über die betroffene Stelle ein Stück Backpapier legen. Dann mit dem Bügeleisen darüber gehen. Die Temperatur sollte zunächst niedrig eingestellt sein, wenn sich nichts tut, kann man sich langsam an die höheren Temperaturen herantasten. Im Nu sind so die Dellen und Kratzer verschwunden! Das liegt daran, dass Holz immer auch Wasser enthält. Das Wasser dehnt sich bei höherer Temperatur aus und von Kratzern und Dellen ist nichts mehr zu sehen.